Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Afrika --> Südliches Afrika

Botswana

Werbung


botswana.jpg (3535 Byte)

0252.gif (9020 Byte)

-botswana.jpg (18806 Byte)


Größe 591 730 km2, damit ist das Land auf Platz 44 von 197 Ländern

botswan1.gif (8304 Byte)

Einwohnerzahl 2,127 Millionen
Hauptstadt Gabarone
Sprachen Tswana, Englisch
Höchster Berg Tsodilo Hills, 1 375 Meter
Währung Pula

botswana_land.jpg (16619 Byte)

 

bitswana.png (9637 Byte)


land.jpg (3227 Byte)

Botswana ist ein Binnenland und grenzt im Westen an Namibia, im Süden an Südafrika und im Nordosten an Sambia und Simbabwe. Wirtschaftlich ist Botswana von Südafrika abhängig, mit dem es eine Zollunion bildet.

Große Teile des Landes werden von der Kalahari eingenommen. Das ist eine Halbwüste mit Gras und Dornbüschen.


warum.jpg (8099 Byte)

Der Name Botswana kommt vom Volk der Tswana, das den Großteil der Bevölkerung stellt.


geschichte.jpg (9184 Byte)

Die ersten Bewohner des Gebietes, in dem heute Botswana liegt, waren die Khung. Das waren Jäger und Sammler, die hauptsächlich in der Wüste Kalahari lebten. Im Laufe des 17. Jahrhunderts besiedelten die Tswana das Gebiet - das ist ein Volk, das auch heute noch in Botswana (und anderen afrikanischen Ländern) lebt. Im 19. Jahrhundert schließlich folgten die Bantu und siedelten sich in Botswana an - ein weiteres Volk, was auch in Südafrika vorkommt. Aus Furcht vor einem Angriff der Buren - das waren und sind Einwohner von Südafrika und Namibia) wandten sich die Herrscher an Großbritannien und baten dort um Hilfe, die ihnen auch gegeben wurde.


Ortszeit in der Hauptstadt
© Zeitzonenrechner

Entfernungen zur Hauptstadt (in km Luftlinie)
Berlin
˜ 8.738 km
Wien
˜ 8.244 km
Bern
˜ 8.259 km
Moskau
˜ 9.075 km
New York
˜ 12.593 km
Sydney
˜ 11.308 km
Tokyo
˜ 13.711 km
Los Angeles
˜ 16.421 km
Pretoria
˜ 258 km
Sao Paulo
˜ 7.202 km

ureinwohner.jpg (5254 Byte)

Zu den ältesten noch überlebenden Ureinwohner des südlichen Afrikas gehören die Buschmänner. Heute leben sie in den Halbwüsten von Botswana und Namibia.


okavongonak.gif (591 Byte)

Der Okavango ist in Botswana der große Lebensspender. Doch den Ozean erreicht der 1.800 Kilometer lange Fluss, der im Hochland Angolas entspringt, nie. Er versickert mitten in der Kalahari-Wüste. Vorher aber verwandelt er mit seinen Wassermassen das Okavango-Delta auf einer Fläche Schleswig-Holsteins in ein einzigartiges Feuchtgebiet mit einer ebenso einzigartigen Artenvielfalt. 160 Säugetierarten trifft man hier an: Es ist eines der letzten Tierparadiese unserer Erde. Weiter südwärts, wo sich die Kalahari als Trockensavanne präsentiert, hatten einst die San, das Buschmann-Volk, ihre Heimat. Doch ihre Zeit als Jäger und Sammler ist vorbei, seit in der Kalahari Diamantfelder vermutet werden.


klima.jpg (3565 Byte)

Das Klima ist trocken bis hin zur Dürre. Die Niederschläge schwanken zwischen 640 mm im Norden und weniger als 100 mm in der Kalahari im Westen.

Monat Jan. Febr. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.
Min. Temp °C 18 18 16 11 6 2 2 4 9 14 16 17
Max. Temp °C 32 32 31 28 25 23 22 25 29 32 32 32
Feuchtigkeit % 59 67 69 68 64 55 51 51 45 49 46 59
Regentage 9 8 8 5 2 1 1 1 2 6 8 10

Werbung


pflanzen.jpg (4259 Byte)

Zu den typischen Bäumen der Kalahari gehören mehrere Akazienarten. Die Dornenakazie kann bis zu 65 Meter lange Wurzeln ausbilden, um das Grundwasser anzuzapfen.


tiere.jpg (3279 Byte)

In den vielen Wildreservaten und Nationalparks gibt es einen reichen Tierbestand. Typisch sind Löwen, Elefanten, Giraffen und Schlangen.


springmeister.jpg (5189 Byte)

Im Gras der Kalahari leben die Springböcke. Bei Gefahr springen diese kleinen Antilopen mit gekrümmten Rücken bis zu 3, 50 Meter hoch in die Luft, um ihre Artgenossen zu warnen.


hugel1.jpg (6163 Byte)

Die vier Hügel von Tsodilo inmitten der Kalahariwüste sind eine uralte geistliche Stätte. In der Vorstellung der San-Buschmänner sind die Hügel die Wohnung für die Geister der Verstorbenen und für die Götter. Hiervon zeugen etwa 3.000 Jahre alte Felsmalereien.


schule.jpg (7859 Byte)

Die Schulausbildung ist in Botswana kostenlos.


essen.jpg (3613 Byte)

In Botswana wird meist Polenta gegessen. Das ist die Knolle einer Pflanze und ergibt einen Brei, der dann mit Gemüse oder auch Fleisch angereichert wird. Beliebt ist auch Boshebo, eine Soße aus Cashew-Nüssen, die mit Fleisch oder Fisch gegessen wird.


singen.jpg (7823 Byte)

Ich habe Dir mal ein typisches Volkslied aus Botswana herausgesucht.

 


geld.jpg (3364 Byte)

Das Geld in Botswana heißt Pula, das Kleingeld Thebe. 100 Thebe sind ein Pula. Ein 100-Pula-Schein sieht so aus:

botswana_geld.jpg (75496 Byte)


fahne.jpg (11318 Byte)

botswanak.gif (226 Byte) Das Land verwendet seine Flagge seit seiner Unabhängigkeit 1966. Der von Weiß gesäumte Mittelstreifen spielt auf die Harmonie zwischen den Rassen an, den die neue Nation anstrebte.
Das vorherrschende Blau steht für Himmel und Wasser, die zu Regen verschmelzen: Botswana ist ein ausgesprochen trockenes Land, deshalb hat der lebensspendende Regen für seine Menschen einen herausragenden Stellenwert - was sogar der Staatswahlspruch "Es regne!" betont.

staat.jpg (11399 Byte)

botswana.png (193347 Byte) Das Staatswappen ist ein Zeichen, das ein Land symbolisiert.

Das Wort "Pula" im Wappen steht für Regen, an dem es im Land oft mangelt.


hymne.jpg (7208 Byte)

Die Hymne wurde am 30.09.1966 angenommen. Komposition und Text stammen von Kgalemang Tumedisco Motsete.

Nach oben