Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Afrika --> Ostafrika

Burundi

Werbung


burundi.jpg (2854 Byte)

0302.gif (8539 Byte)

-burundi.jpg (18806 Byte)


Größe 27 834 km2, damit ist das Land auf Platz 142 von 197 Ländern

burund1.gif (9315 Byte)

Einwohnerzahl 10,888 Millionen
Hauptstadt Bujumbura
Sprachen Französisch, Kirundi
Längster Fluß Ruizzi
Währung Burundi-Franc

burundi_land.jpg (16538 Byte)

 

bueundi.png (11843 Byte)


land.jpg (3227 Byte)

Burundi ist ein kleines Land am Nordostufer des Tanganjikasees in Zentralafrika. Es ist umgeben von Zaire und Tansania und grenzt im Norden an Ruanda.

Die Landwirtschaft spielt eine ganz große Rolle in Burundi - von 100 Einwohnern arbeiten volle 85 auf den Feldern. Angebaut werden Bananen, Mais, Kartoffeln, Reis und Gemüse. Für das Ausland werden Kaffee und Baumwolle geerntet.

burundi.jpg (682340 Byte)

Im Südosten des Landes werden Nickel, Kupfer und Kobalt geschürft.


warum.jpg (8099 Byte)

Burundi, eigentlich Uburundi, bedeutet "Vaterland".


geschichte.jpg (9184 Byte)

pyg.jpg (30263 Byte) Burundi ist eines der kleinsten Länder Afrikas und war ursprünglich von Pygmäen bewohnt. Das ist ein Volk, das recht kleingewachsen ist (wie auf dem Foto zu sehen ist). Im 13. Jahrhundert wurde das Land von den Bantu-Hutus eingenommen, einem afrikanischen Volksstamm. Ab dem 15. Jahrhundert regierte der Tutsi-König das Land, das damals den Namen Urundi hatte. Die Tutsis sind ein weiteres schwarz- afrikanisches Volk. Im Jahr 1890 wurde das Land Teil von Deutsch-Ostafrika und gehörte damit zu Deutschland, später wurde es aber eine Kolonie von Belgien. 1962 errang Burundi seine Unabhängigkeit. 

Ortszeit in der Hauptstadt
© Zeitzonenrechner

Entfernungen zur Hauptstadt (in km Luftlinie)
Berlin
˜ 6.363 km
Wien
˜ 5.856 km
Bern
˜ 5.976 km
Moskau
˜ 6.574 km
New York
˜ 11.371 km
Sydney
˜ 12.705 km
Tokyo
˜ 12.056 km
Los Angeles
˜ 15.222 km
Pretoria
˜ 2.476 km
Sao Paulo
˜ 8.404 km

klima.jpg (3565 Byte)

Das Klima ist mild sowie feucht mit vielen Wolken und häufigen sowie heftigen Niederschlägen. Im Bergland kann es zu Frost kommen.

Monat Jan. Febr. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.
Min. Temp °C 19 18 19 19 19 17 17 18 19 19 19 19
Max. Temp °C 28 28 29 28 28 28 28 30 30 29 28 27
Feuchtigkeit % 77 76 79 78 73 64 60 54 58 65 73 73
Regentage 19 18 19 19 19 17 17 18 19 19 19 19

Werbung


pflanzen.jpg (4259 Byte)

In Burundi wurde sehr viel Wald abgeholzt. Es gibt noch Eukalyptusbäume, Akazien und Ölpalmen. Regenwald gibt es nur noch in den Gebirgslagen.


tiere.jpg (3279 Byte)

berggorilla.jpg (11136 Byte) Viele Tierarten sind gefährdet. Durch die immer dichtere Besiedlung des Landes wurden viele Lebensräume zerstört.

Trotzdem gibt es noch Zebras, Büffel, Warzenschweine, Paviane, Löwen, Leoparden, Antilopen sowie Flußpferde und Krokodile.

In den Gebirgswäldern leben die bis zu 2 m großen und 200 kg schweren Berggorillas.


schule.jpg (7859 Byte)

Das Schulsystem besteht aus einer sechsjährigen Grundschule mit anschließender siebenjähriger Sekundarschule.


essen.jpg (3613 Byte)

Gerne gegessen wird gebratener Ndgara-Fisch aus dem Tanganjikasee. Aber auch Süßkartoffeln, Kochbananen und Bohnen werden zusammen mit Fleisch gekocht.


singen.jpg (7823 Byte)

Ich habe Dir mal ein typisches Volkslied aus Burundi herausgesucht.


geld.jpg (3364 Byte)

Das Geld in Burundi heißt Burundi-Franc. Ein 2000-Franc-Schein sieht so aus:

burundi_geld.jpg (54966 Byte)


fahne.jpg (11318 Byte)

burundi.jpg (12381 Byte) Die drei Sterne stehen für Einheit, Arbeit und Fortschritt. Grün steht für Hoffnung, Rot für den Kampf um die Unabhängigkeit zuerst von Deutschland und dann von Belgien.

staat.jpg (11399 Byte)

burundi.png (77344 Byte) Das Staatswappen ist ein Zeichen, das ein Land symbolisiert.

Der Spruch bedeutet übersetzt "Einigkeit, Arbeit, Fortschritt".


hymne.jpg (7208 Byte)

 

Burundi bwacu (übersetzt Geliebtes Burundi) wurde von einer Gruppe von Schriftstellern komponiert, die vom damaligen Präsidenten Jean-Baptiste Ntahokaja geleitet wurde. Der Text stammt von Marc Barengayabo.

Die Hymne, die am 01.07.1962 angenommen wurde, gibt es in zwei Sprachen - in Kirundi und in Französisch.

Hier der Text der Hymne:

Sehr geehrtes Burundi, o zarte Länder,
Nehmen Sie Ihren Platz im Konzert der Nationen ein.
Ganz gut gelangte jede Ehre zur Unabhängigkeit.
Versehrter und Meutri, du bist Meister deiner selbst geblieben.
Die gekommene Stunde wurde aufgehoben
Und stolz hast du dich an die Reihe der freien Völker gehisst.
Erhalten Sie also das Kompliment der Nationen,
Rechtsanwalt der Ehrerbietung deiner Kinder.
Dass durch das Universum dein Name ertönt.

Sehr geehrtes Burundi, gekröntes Erbe unserer Aïeux,
Wiedererkannt und würdig dich zu leiten
Am Mut verbinden Sie das Gefühl der Ehre.
Singen Sie die Ehre deiner zurückeroberten Freiheit.

Sehr geehrtes Burundi, würdiger Gegenstand unserer zärtesten Liebe,
Deinem edlen Dienst widmen wir unsere Arme, unsere Herzen und unsere Leben.
Wollen Sie Gott, der uns deine Spende machte, dich an unserer Verehrung bewahren.
Unter der Schirmherrschaft der Einheit,
In Frieden, Freude und Wohlstand.

Nach oben