Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Afrika --> Ostafrika

Dschibouti

Werbung


dschibuti.jpg (3616 Byte)

0362.gif (7791 Byte)

-dschibuti.jpg (12521 Byte)


Größe 23 200 km2, damit ist das Land auf Platz 147 von 197 Ländern

dschib1.gif (7021 Byte)

Einwohnerzahl 792 198
Hauptstadt Dschibuti
Sprachen Arabisch, Französisch, Somalisch
Höchster Berg Mouso Ali
Währung Dschibuti-Franc

dschibuti_land.jpg (16452 Byte)

 

dschi.png (14331 Byte)


land.jpg (3227 Byte)

Die Wüstenrepublik liegt am Golf von Aden und grenzt an Eritrea, Äthiopien und Somalia. Mit dem Golf von Aden ist nicht etwa das Auto von VW gemeint, sondern eines Meeresenge, die Du auf der Karte oben recht gut sehen kannst.

60 % der Bevölkerung sind ohne Arbeit. Ein Hafenarbeiter, der in der schwülen Hitze 50 kg schweren Essenssäcke schleppt, verdient 500 Dschibutische Franc  am Tag, was etwa 2,50 Euro entspricht. Für ein Bett in einer Unterkunft mit 10 weiteren Personen muß der Hafenarbeiter ganze 10 Arbeitstage schuften.

djibouti.jpg (24628 Byte)


warum.jpg (8099 Byte)

Der Landesname geht vermutlich auf das afarische Wort "gabouti" zurück, daß eine Matte aus Palmfasern bezeichnete.


geschichte.jpg (9184 Byte)

Im 9. Jahrhundert brachten Araber den Islam zu den Menschen, die damals in Dschibuti lebten. Islam heißt eine bestimmte Art des Glauben an einen Gott. Zwischen dem 13. und dem 17. Jahrhundert führten die nun an den Islam glaubenden Afaren, so hießen die Einwohner des Landes, Kriege mit Äthiopien, wo die Bevölkerung nicht an den Islam glaubte. Im Jahr 1862 erschienen die Franzosen und besetzten Dschibuti 1884 und nannten es Französisch-Somaliland. 1977 wurde das Land endlich unabhängig.


Ortszeit in der Hauptstadt
© Zeitzonenrechner

Entfernungen zur Hauptstadt (in km Luftlinie)
Berlin
˜ 5.286 km
Wien
˜ 4.796 km
Bern
˜ 5.177 km
Moskau
˜ 4.933 km
New York
˜ 11.382 km
Sydney
˜ 12.381 km
Tokyo
˜ 9.855 km
Los Angeles
˜ 14.608 km
Pretoria
˜ 4.407 km
Sao Paulo
˜ 10.462 km

hafen.jpg (3540 Byte)

Die Hauptstadt Dschibuti ist ein wichtiger Hafen für den Güterverkehr in Ostafrika.


klima.jpg (3565 Byte)

Es regnet wenig, trotzdem ist es sehr feucht. Von Juni bis August ist die Hitze selbst für Einheimische nur schwer zu ertragen.

Monat Jan. Febr. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.
Min. Temp °C 23 24 25 26 28 30 31 29 29 27 25 23
Max. Temp °C 29 29 31 32 34 37 41 39 36 33 31 29
Feuchtigkeit % 76 77 78 79 77 58 50 53 67 71 73 77
Regentage 3 2 2 1 1 0 10 1 1 1 2 2

pflanzen.jpg (4259 Byte)

Im Land selbst gibt es Wüstensträucher und an der Küste Mangroven.In den Bergen gibt es einige Waldgebiete.


tiere.jpg (3279 Byte)

Die einheimischen Tiere sind gut an das extreme Klima angepasst. Zu ihnen zählen Luchse, Schakale und Gazellen.


essen.jpg (3613 Byte)

Am meisten schmecken den Einwohnern Fische und Krebse aus dem Roten Meer. Sie werden gegrillt oder auch gebacken und zusammen mit einer scharfen Soße serviert.


tv.jpg (10591 Byte)

Ich habe Dir mal einen Ausschnitt aus dem Fernsehprogramm dieses Landes aufgenommen.


geld.jpg (3364 Byte)

Das Geld in Dschibuti heißt Dschibuti-Franc, das Kleingeld Centimes. 100 Centimes sind ein Franc. Ein 1000-Franc-Schein sieht so aus:

djibouti_geld.jpg (69757 Byte)


fahne.jpg (11318 Byte)

dschibuti.png (11148 Byte) Das traditionelle Blau steht für die Issas, das traditionelle Grün für die Afars - beides die Volksstämme in Dschibuti - zusammen mit dem Weiß für Frieden und dem roten fünfzackigen Stern für die Einheit.

staat.jpg (11399 Byte)

dschibouti.png (28850 Byte) Das Staatswappen ist ein Zeichen, das ein Land symbolisiert.

Der im Wappen abgebildete Speer und das Schild sind die traditionellen Waffen in dem Land und sollen die Wehrhaftigkeit des Volkes ausdrücken. Der Stern steht für die Unabhängigkeit, während die beiden Lorbeerzweige den Sieg und die Einheit darstellen sollen.


hymne.jpg (7208 Byte)

 

Die Nationalhymne wurde nach der Unabhängigkeit des Landes von Frankreich im Jahre 1977 eingeführt.

Hier der Text der Hymne:

Stehet auf mit Macht, denn wir haben unsere Flagge gehisst
Die Flagge, die uns vieles
An Durst und Schmerz gekostet hat.
Unsere Flagge, deren Fahnen das ewige Grün der Erde ist,
Das Blau des Himmels, das Weiß, die Farbe des Friedens
Und in der Mitte der rote Stern des Blutes.
Oh unsere Flagge, was für ein glorreicher Anblick!

Nach oben