Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Forscher & Entdecker

Forscher & Entdecker

Werbung


Andree, Salomon August

Andree wurde 1854 in Schweden geboren.

Großes Lebensziehl von ihm war es, den Nordpol mit einem Luftballon zu erreichen. Das von Andree geplante Unternehmen fand bei der schwedischen Regierung Anklang. Der König und der Industrielle Alfred Nobel finanzierten nahezu die gesamte Expedition.

Im Juni 1896 brachte der schwedische Frachter "Virgo" die Mannschaft und die Ausrüstung auf die "Insel der Dänen" (Spitzbergen). Als bis zum August noch immer kein günstiger Wind aufkam, wurde Andree von seinen Begleitern überredet, den Ballonflug vorläufig aufzugeben. Am 11. Juli 1897 versuchte Andree schließlich den Plan, erstmals den Nordpol mit einem Ballon zu überfliegen, in die Tat umzusetzen. Mit drei Mann Besatzung an Bord startete der Ballon "Oernen" (Adler) von der "Insel der Dänen" aus in Richtung Nordpol. Am 16. Juli erhielt ein in diesen Gewässern sich aufhaltendes Walfangschiff die Position von Andree und die Nachricht, daß alles klar an Bord sei. Dann aber wurde es still um Andree und seine Begleiter.

Erst 1930 fand eine Suchexpedition die Leichen der Nordpolforscher. Aus dem Bordbuch geht hervor, daß der Ballon wegen Windstille landen mußte und das sie dort zur Überwinterung gezwungen wurden. Der Ballon hatte kurz nach dem Start in (ungeplanter) großer Höhe zuviel Gas verloren, denn er hatte einige schwere Schleppseile für eine geplante Schleppfahrt sofort nach dem Start verloren.

1949 wurden von einem Arzt an bei der Expedition gefundenen Bärenknochen (aus dem Museum in Gränna) die Überreste von Fadenwürmern gefunden. Man vermutet, dass die Expedition an den Fadenwürmern zugrunde gegangen ist.