Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Forscher & Entdecker

Forscher & Entdecker

Werbung


Gagarin, Jurij Alexejewitsch

Der sowjetische Kosmonaut wurde 1934 geboren und starb 1968.

Nach dem Besuch der Mittelschule, einer Berufsausbildung als Gießer und einem Studium erhielt Gagarin 1957 eine militärische Ausbildung zum Düsenpiloten der sowjetischen Luftwaffe - für ihn die Erfüllung eines Kindheitstraumes. Anschließend wurde er in den Kreis der Kandidaten für die Kosmonautenausbildung aufgenommen.

Nach dem Sputnik-Schock von 1957 (damals hatte die Sowjetunion noch vor den USA erstmals einen Satelliten in das All befördert) überraschte die UdSSR am 12. April 1961 die Weltöffentlichkeit zum zweiten Mal. Sie gab bekannt, daß Major Gagarin soeben in 89 Minuten mit dem Raumschiff "Wostok 1" als erster Mensch die Erde umkreist habe. Er startete um 09:07 Uhr Moskauer Zeit von Baikanur und umrundete den Planeten in einer Entfernung zwischen 175 und 327 km. Während des Fluges überwachte Gagarin die Arbeit der Bordsysteme, beobachtete durch drei Bullaugen die Erde und den Weltraum, notierte seine Wahrnehmungen oder sprach sie auf Band. Der Abstieg der "Wostok 1" dauerte vom Einschaltes des Bremstriebwerkes bis zur Landung 30 Minuten, wobei 8.000 Kilometer zurückgelegt wurden. In 7 Kilometer Höhe wurde der Pilotensitz aus der "Wostok 1" katapultiert, ab 4 Kilometer Höhe öffnete sich dann der Fallschirm und Gagarin landete um 10:55 Uhr bei Smolensk im Gebiet von Saratow.

Am 27. März 1968 kam Gagarin bei einem Trainingsflug ums Leben.