Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Feiern in aller Welt

Europa

Die Isländer feiern Weihnachten von Heiligabend an bis zum Dreikönigstag im Januar. Früher baute man sich auf Island die Weihnachtsbäume aus Holzstücke selbst, malte sie grün an und befestigte immergrüne Zweige daran. Grund dafür ist, daß es auf Island wegen des Klimas kaum Tannen gibt. Heute werden die Tannen in das Land importiert.

Das Weihnachtsessen besteht zumeist aus Weihnachtslamm, Würstchen und Rauchfleisch. Wie auch schon in Dänemark gibt es als Nachtisch einen Reis aus Mandelmilch. In einer der Portionen ist dabei ein Mandelstück versteckt - entdeckt man dies in seinem Reis, erhält man eine kleine Überraschung.

Ab dem 12. Dezmeber erhalten die isländischen Kinder Besuch von einem Weihnachtszwerg aus den Bergen, wobei dann jeden Tag ein Zwerg mehr dazu kommt. Somit sind also Heiligabend 12 Zwerge aus den Bergen anwesend. Früher ärgerten diese Zwerge die Kinder und Familien, indem sie etwas Essen stahlen. Heutzutage aber bringen sie kleine Überraschungen mit sich. Nach Heiligabend verschwindet dann am ersten Weihnachtstag der erste dieser Zwerge und der letzte dann am Dreikönigstag.