Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Lexikon

Lexikon

Werbung


Diese Begriffe findest Du hier erklärt:

Abendland Aborigines Absolutismus Abwanderung
Afro-Amerikaner Allah Alpen Altertum
Anden Antarktis Apartheid Äquator
Araber Arktis Armut Asyl
Atheist Atlas

Abendland

Die Sonne geht am Abend im Westen unter. Diese westlichen Länder nannte man früher "Abendland" oder auch den "Okzident". Damit meinte man das --> christliche Europa.


Aborigines

Als Aborigines werden die Ureinwohner --> Australiens bezeichnet.

aborigines.jpg (25442 Byte)


Absolutismus

Früher besaßen Könige und Herrscher die absolute, uneingeschränkte Macht in ihrem Reich. Sie betrachteten den --> Staat als ihr Eigentum und konnten tun und lassen, was sie wollten. Ihr Wille stand über dem Gesetz, kein Parlament konnte ihnen Vorschriften machen. Das nennt man den Absolutismus. Absolute Herrscher und Könige behaupteten oft, von Gott für ihren Job ausgewählt worden zu sein (was natürlich Quatsch ist) und das sie nur Gott, aber nicht den Menschen gegenüber verantwortlich sind. Königinnen und Könige von heute (zum Beispiel in --> England oder den --> Niederlanden haben fast keine Macht mehr.


Abwanderung

Wenn aus einem Gebiet über einen längeren Zeitraum andauernd Menschen fortziehen, spricht man von Abwanderung.


Afro-Amerikaner

Das ist eine in den --> USA geborene Person afrikanischer Abstimmung.


Allah

Ihren --> Gott nennen die --> Mohammedaner "Allah". Das Wort ist arabisch und heißt übersetzt "Der Gott". Wie die --> Christen, so glauben auch die Mohammedaner, daß ihr Gott der einzig wahre Gott ist, das er die Welt erschaffen hat und das der Mensch nach seinem Tod von Gott gerichtet wird.


Alpen

Der höchste und längste Gebirgszug Europas sind die Alpen. Sie ziehen sich mehr als 1.000 Kilometer durch --> Österreich, --> Deutschland, --> die Schweiz, --> Italien und --> Frankreich. Am höchsten sind die Alpen in Frankreich: der Montblanc (Foto) ist 4.810 Meter hoch. Die Dufourspitze (4.634 Meter) ist der höchste Berg der Schweiz, der Großglockner (3.797 Meter) der höchste Berg Österreichs und die Zugspitze (2.963 Meter) der höchste Berg Deutschlands. All diese Berge liegen in den Alpen.

montblanc.jpg (175617 Byte)


Altertum

Vor ungefähr 5.000 Jahren begannen die Menschen, sich in großen --> Städten und --> Staaten zusammen zu schließen. Damals entwickelten sich die ersten Hochkulturen. Von ihnen wissen wir durch Reste von Tempeln und Stadtmauern sowie durch schriftliche Aufzeichnungen. Die Zeit zwischen der Gründung der alten Reiche und dem Mittelalter nennt man das Altertum. Es dauerte ungefähr 3.500 Jahre und endete mit dem Zusammenbruch des Römischen Reichs.

Die Sumerer lebten im Zweistromland zwischen Euphrat und Tigris. Das ist das Gebiet der heutigen Länder --> Irak und --> Syrien. Sie erfanden von ungefähr 5.000 Jahren die Keilschrift (Foto) und ritzten Buchstaben in Tontafeln. Altertumsforscher (sie werden auch "Archäologen genannt) können diese Sprache lesen und verstehen. Andere Großreiche des Altertums waren die Reiche der Babyloner, Assyrer, Perser und Ägypter. In diesen Kulturen gab es streng organisierte Armeen, riesige Städte und eine blühende Wissenschaft. Die Sternkunde (also Astronomie) stand in hohem Ansehen und durfte nur von Priester ausgeübt werden. Die Babyloner erfanden sogar schon kleine Rechenmaschinen, die mit hölzernen Kugeln arbeiteten.

keilschrift.jpg (51190 Byte)

Alle diese Völker des Altertum in Europa und im --> Nahen Osten waren Sklavengesellschaften (was ein Sklave ist, erkläre ich --> hier). Die meisten Menschen waren völlig rechtlos und gehörten, wie Tiere, anderen Menschen. Auch im alten Griechenland herrschte eine dünne Schicht von freien Bürgern über eine Mehrheit von Unfreien und Sklaven. Allerdings konnten diese Bürger ihre Herrscher selbst wählen. Die Griechen nannten dies Demokratie, was auf deutsch "Volksherrschaft" bedeutet.

Die Römer schließlich bauten ein Weltreich auf, das von --> England bis --> Ägypten, von --> Israel bis --> Spanien reichte. Seine Hauptstadt war Rom. Die lateinische Sprache, eine tüchtige Verwaltung (von der sich manche von heute noch eine Scheibe abschneiden könnte...) und eine kampfstarke Armee hielten das Reich noch zusammen, als in Rom schon bestechliche und grausame Kaiser saßen. Um das Jahr 500 unserer Zeit zerfiel das Römische Reich und das Altertum war zu Ende. Es begann das europäische --> Mittelalter.

Mächtige Reiche und hohe Kulturen hat es im Altertum natürlich auch in Asien (Inder, Chinesen, Japaner, Koreaner) und in Südamerika (Maya) gegeben.


Anden

Die Anden, die auch "Kordilleren" genannt werden, sind ein Gebirgszug, der sich über 7.000 Kilometer lang durch Südamerika zieht. Die höchsten Berge sind zirka 7.000 Meter hoch.

anden.jpg (49858 Byte)


Antarktis

Für die Antarktis habe ich eine eigene Seite gemacht, die Du --> hier aufrufen kannst.


Apartheid

Darunter versteht man ein Land, in dem die --> Rassen voneinander getrennt sind. Sie wurde nach 1948 von der Regierung in --> Südafrika als Mittel, die Fortsetzung der weißen Vorherrschaft zu sichern, eingeführt. Heute gibt es die Apartheid nicht mehr.

apartheid.jpg (294489 Byte)


Äquator

Rund um die Erdkugel verläuft der Äquator, eine gedachte Linie. Er ist von den --> Polen immer gleich entfernt und teilt den --> Globus in eine nördliche und eine südliche Hälfte. Der Äquator ist auf --> Landkarten und Globen als Linie eingezeichnet. In der Natur kann man ihn ebensowenig sehen wie die Grenzen zwischen zwei Ländern. Der Äquator ist ungefähr 40.000 Kilometer lang. In seiner Nähe, in den --> tropischen Gebieten, steht die --> Sonne zu Mittag immer senkrecht am Himmel.

aequator.jpg (55014 Byte)


Araber

Menschen mit arabischer Muttersprache sind Araber. Sie leben hauptsächlich in Nordafrika und auf der Arabischen Halbinsel. Die meisten Araber sind Anhänger des --> Islam. Im --> Mittelalter waren die Araber berühmt für ihre Kunst, Wissenschaft und Technik. Unsere Zahlen sind arabische Ziffern - wir haben sie von den Arabern übernommen. Heute sind einigte arabische Länder wie zum Beispiel --> Saudi-Arabien unglaublich reich, weil auf ihrem Gebiet die größten --> Erdölvorkommen der Welt liegen. In anderen arabischen Ländern wie etwa in --> Algerien und --> Mauretanien herrscht bittere Armut. Viele arabische Länder sind --> Diktaturen.


Arktis

Das Gebiet um den Nordpol heißt Arktis. Der Nordpol selbst liegt auf ewigem Eis. Darunter ist jedoch --> Meer und U-Boote können unter dem Nordpol hinunter tauchen. Zur Arktis gehören aber auch --> Grönland und die nördlichen Gebiete von Alaska, Kanada, Skandinavien und Sibirien. In arktischen Gebieten leben --> Eskimos. Arktische Tiere sind zum Beispiel Eisbären, Silberfüchse, Schneehaasen sowie Robben und manche Walarten. In den Wintern bleibt es ein halbes Jahr dunkel, die Sonne geht nie richtig auf. Das gibt aber eine saftige Stromrechnung für das Licht!

arktis.jpg (49412 Byte)


Armut

Nur jeder dritte Mensch auf der Erde kann sich täglich satt essen. Millionen Kinder haben keine Chancen, zur Schule zu gehen und einen Beruf zu erlernen. Diese Menschen leben in Armut. Sie haben nicht genügend Geld für ein menschenwürdiges Leben. Die meiste Armut gibt es in der --> Dritten Welt. Aber auch bei uns in den reichen Ländern gibt es Armut: zum Beispiel bei Familien mit vielen Kindern, wo Vater und Mutter keine Arbeit haben und sich keine ausreichende Wohnung leisten können.

armut.jpg (46649 Byte)


Asyl

Deutschland (aber auch Österreich, die Schweiz und andere Länder in Europa) ist ein Zufluchtsort für Menschen aus aller Welt, die wegen ihrer politischen Meinung, ihren Glauben an Gott oder ihrer Abstammung verfolgt werden. Diesen Flüchtlingen wird in reichen Ländern Asyl gewährt, das heißt, sie dürfen ihren Verfolgern nicht ausgeliefert werden.


Atheist

Wer nicht an einen --> Gott glaubt, ist ein Atheist.


Atlas

Wer wissen möchte, wo eine Stadt, ein Land oder ein Fluß zu finden sind, der schaut am besten in einem Atlas nach. Das ist ein Buch mit vielen --> Landkarten.

Nach oben