Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Lexikon

Lexikon

Werbung


Diese Begriffe findest Du hier erklärt:

Balkan Baltikum Beduinen Berber
Berg Bergwerk Binnenland Binnenmeer
Biotop Blitz Blizzard Breitengrad/Breitenkreis
Buddhismus - - -

Balkan

"Balkan" heißt ein 600 Kilometer langer, höchstens 2.500 Meter hohes Gebirge in --> Bulgarien. Nach diesem Gebirge ist die Balkanhalbinsel benannt, auf der --> Serbien, --> Albanien, --> Griechenland, --> Bulgarien sowie Teile von --> Rumänien und der --> Türkei liegen.


Baltikum

Das "Baltikum" ist eine Bezeichnung für die drei baltischen Länder --> Estland, --> Lettland und --> Litauen. Die Balten sind Angehörige verschiedener Völker, die den Ostseeraum bewohnen.


Beduinen

Mit ihren Kamelen, Zelten und Schaf- oder Ziegenherden ziehen die Beduinen durch die arabischen Wüsten. Beduinen sind --> Nomaden, das heißt. sie haben keinen festen Häuser, sondern schlagen ihre Zelte überall dort auf, wo sie für das Vieh Wasser und Weiden finden. Das Wort "Beduine" ist arabisch und heißt übersetzt "Wüstenbewohner".

beduine.jpg (33535 Byte)


Berber

Die Berber sind ein Volk in Nordafrika, die besonders in --> Algerien und --> Marokko leben.


Berg

Die meisten Berge sind vor Millionen Jahren entstanden, als sich Teile der --> Erdkruste mit unvorstellbarer Kraft gegeneinander geschoben haben und die Gebirge aufgeworfen und hochgedrückt haben. Andere Berge sind --> Vulkane oder ehemalige Vulkane. Berge gibt es auf dem Land, aber auch in den --> Meeren. Wenn sie hoch genug sind, ragen sie über den Meeresspiegel. Viele Inseln sind eigentlich die Gipfel von Unterwasser-Gebirgen.


Bergwerk

Die meisten Bodenschätze wie Erze, Kohle oder Edelsteine sind in den Tiefen der Erde verborgen. Sie werden in Bergwerken abgebaut. Das sind Schächte und Stollen, die tief in den Boden getrieben werden und in vielen Kilometer Länge den Untergrund durchziehen.

"Unter Tage", wie die Bergleute sagen, graben mächtige Maschinen das Erz oder die Kohle ab. Förderbänder schaffen dann alles nach oben.

Aus den Erzen werden je nach Art Metalle wie zum Beispiel Eisen, Kupfer, Golf oder Silber gewonnen. Auch Salz oder Diamanten werden in Bergwerken gefördert.

bergwerk.jpg (13737 Byte)


Binnenland

Darunter wird ein Land verstanden, daß keinen direkten Zugang zu einem --> Meer hat. In Europa sind das zum Beispiel --> Österreich, --> Ungarn oder die --> Schweiz.


Binnenmeer

Das ist ein --> Meer, daß fast vollständig von Festland umgeben ist und nur einen schmalen Zugang zum offenen Meer hat (zum Beispiel die Ostsee).


Biotop

"Biotop" nennt man den natürlichen Lebensraum, in dem ganz verschiedene Tier- und Pflanzenarten zusammenleben. Biotope gibt es beinah überall in vom Menschen unbewohnten Gegenden, in Wäldern, Sümpfen oder im --> Wattenmeer. Man kann sich aber auch im Garten ein eigenes Biotop anlegen, zum Beispiel ein Feuchtbiotop. Auf einem ungestörtem Stückchen Teich, Sumpf und Land können dann Fische, Frösche und Insekten in ihrem natürlichen Gleichgewicht leben.


Blitz

Zum Blitz habe ich unter dem Wort --> Gewitter einiges geschrieben.


Blizzard

Der Blizzard ist ein Eis- und Schneesturm, der als Folge meist plötzlicher Kaltlufteinbrüche in gemäßigten Klimabereichen Nordamerikas auftritt.

blizzard.jpg (12524 Byte)


Breitengrad/Breitenkreis  

Breitengrade werden vom --> Äquator aus nach Norden und Süden von 0o bis 90o (o ist das Zeichen für die Einheit "Grad") gezählt. Sie verlaufen immer nebeneinander zum Äquator und verbinden die Punkte auf der Erde, die die gleiche geographische Breite haben.


Buddhismus

Der Weise Gautama, der Buddha (was übersetzt "der Erleuchtete" heißt) war ein indischer Fürstensohn, der vor 2.5000 Jahren lebte und wohl behütet in Luxus aufwuchs. Als junger Mann begegnete er erstmals kranken und sterbenden Menschen. Er erkannte, daß man sich mit Geld und Macht vor dem Leiden und vor dem Tod nicht schützen kann, aber auch nicht dadurch, daß man sich auf einen --> Gott oder auf Götter verlassen kann. Nur wer gründlich über sich selbst nachdenkt, der wird das Mühsal des Lebens ohne Verbitterung meistern. Er wird nach buddhistischer Auffassung seine Gier, seinen Haß und seine Selbstsucht überwinden. Denn jeder Mensch schafft sich seine Welt selbst durch die Art und Weise, wie er lebt und denkt. Ziel der buddhistischen Lebensauffassung ist es, die endgültige Befreiung (die die Buddhisten "das Nirwana" nennen), eine Art wunschloses Glück, zu erlangen. Auf diesem Weg sollte man sich nach der Lehre des Buddhas für das Wohlergehen aller Lebewesen einsetzen. Der Buddha selbst sah sich nicht als ein höheres Wesen, sondern als Mensch, der anderen Menschen ein Beispiel und gute Ratschläge geben wollte.

Heute ist der Buddhismus aus --> Indien fast ganz verschwunden. Buddhisten der verschiedenen Schulen und Sekten gibt es vor allem in --> Tibet --> Sri Lanka, --> Myanmar, --> Laos, --> Kambodscha, --> Thailand, --> Vietnam, --> China, --> Südkorea und --> Japan.

buddha.jpg (27797 Byte)

Nach oben