Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Asien --> Zentralasien

Kirgistan

Werbung


kirgistan.jpg (3734 Byte)

0792.gif (7851 Byte)

kirgistan.jpg (14521 Byte)


Größe 199 900 km2, damit ist das Land auf Platz 85 von 197 Ländern
Einwohnerzahl 5.548 Millionen
Hauptstadt Bischkek
Sprachen Kirgisisch, Russisch
Währung Som

kirgistan_land.jpg (7549 Byte)

 

kirgistan.png (74707 Byte)


land.jpg (3227 Byte)

Kirgistan ist eine Gebirgsrepublik in Mittelasien. Sie stößt im Norden an Kasachstan, im Westen an Usbekistan, im Südwesten an Tadschikistan und besitzt im Südosten einen langen Grenzstreifen zu China.

Viele Einwohner von Kirgistan sind Nomaden, die ihre Herden auf den Hängen der Tien-Shan-Berge weiden lassen. In Bischkek, der Hauptstadt, stehen Fabriken, in denen Leder und Seife hergestellt werden.

kirgistan1.jpg (52979 Byte)

Über Kirgistan habe ich einen kleinen Film gefunden, der über das Land berichtet.


warum.jpg (8099 Byte)

Der Name der Kirgisen, die zu den Turkvölkern gehören, ist wahrscheinlich aus der Zusammenziehung der Turkworte kyr (Feld) und gizmek (nomadisieren) hervorgegangen.


geschichte.jpg (9184 Byte)

kirgistan2.jpg (120450 Byte) Die Kirgisen gelten als Nachfahren der mongolischen Eroberer, die vom 13. Jahrhundert an über Asien rollten.

Bis zum Jahr 1864 konnten die Gebirgsbewohner die Unabhängigkeit ihres Landes bewahren - dann wurde Kirgisien von den Russen besetzt. Der wachsende Widerstand gegen Rußland zeigte sich 1916 in einem großen Aufstand, der aber nichts half - bis 1992 stand das Land unter Kontrolle der Sowjetunion und später Rußlands. 1992 wurden Kirgisen endlich unabhängig.


Ortszeit in der Hauptstadt
© Zeitzonenrechner

Entfernungen zur Hauptstadt  (in km Luftlinie)
Berlin
˜ 4.586 km
Wien
˜ 4.484 km
Bern
˜ 5.150 km
Moskau
˜ 3.012 km
New York
˜ 10.268 km
Sydney
˜ 11.517 km
Tokyo
˜ 5.550 km
Los Angeles
˜ 11.419 km
Pretoria
˜ 8.932 km
Sao Paulo
˜ 14.231 km

zeltleben.jpg (4471 Byte)

Jurten heißen die traditionellen Zelte der nomadisch, also von Ort zu Ort ziehenden, Kasachen. Sie sind etwa 1,50 Meter hoch und haben einen Durchmesser von 6 Meter. Das Gerüst aus Holzstangen wird von Lederschnüren zusammengehalten. Darüber bindet man Decken aus Filz fest. Auch das Innere der Jurten wird mit Filzdecken und Teppichen ausgelegt.

kirgistan.jpg (58670 Byte)


klima.jpg (3565 Byte)

In den Gebirgen findet man ewigen Schnee und kalte Wüsten. In den Niederungen bestehen heiße Wüsten.

Monat Jan. Febr. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.
Min. Temp °C -8 -8 1 6 10 15 19 17 12 4 -4 -6
Max. Temp °C 4 4 12 20 24 29 33 31 25 17 7 5
Feuchtigkeit % 42 44 45 27 22 26 20 24 35 40 49 49
Regentage 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0

Werbung


pflanzentiere.jpg (6974 Byte)

Die Pflanzenwelt reicht von Strauchlandschaft und Waldland bis zu alpinen Wiesen im Gebirge. Das Tierleben in den Gebirgen ist besonders artenreich.


essen.jpg (3613 Byte)

Schaschlik (aufgespießte Hammelstücke, die über einem Kohlefeuer gegrillt werden) und Lipioschka (rundes, ungesäuertes Brot) werden oft am Straßenrand angeboten. Plov ist ein zentralasiatisches Gericht aus gebratenem Reis mit geschnetzelten Steckrüben und Hammelstückchen, das mit Brot serviert wird. Laghman ist eine Nudelsuppe mit Hammel und Gemüse. Bestellt man Beschbarmak, bekommt man Nudeln in klarer Brühe mit geraspeltem, gekochtem Fleisch serviert. Schorpo ist eine Fleischsuppe mit Kartoffeln und Gemüse. Manty (gedämpfte Nudeltaschen mit Fleisch und Gemüse), Samsa (mit Fleisch oder Gemüse gefüllte Teigtaschen) und Tschibureki (frittiertes Gebäck) sind beliebte Snacks.


schule.jpg (7859 Byte)

Die kirgisische Schule beginnt nach dem Kindergarten mit einer Mittelschule, die bei einem Entritt mit 6 oder 7 Jahren die Schüler 9 oder 11 Jahre ausbildet. Nach Abschluss des 9-jährigen Zweiges bietet sich die Möglichkeit einer Lehrlingsausbildung oder des Besuchs einer technischen Mittelschule. Die 11-jährige Mittelschulausbildung ermöglicht ein Hochschulstudium.


sport.jpg (3594 Byte)

Die Nationalsportarten spiegeln den hohen Stellenwert des Pferdes in Kirgistan wieder. At-Tschabysch sind Pferderennen, die über Strecken zwischen 4 und 50 km abgehalten werden. Oodarysch ist ein Wettbewerb zu Pferd, bei dem zwei Reiter oder zwei Reiterteams versuchen, einander und oft auch ihre Pferde zu Boden zu ringen. Andere Sportarten wie Fußball, Skifahren und Schwimmen, Heli-Skiing und Wildwasser-Kanufahrten sind ebenfalls beliebt. 


singen.jpg (7823 Byte)

Ich habe Dir mal ein typisches Volkslied aus Kirgistan herausgesucht.


geld.jpg (3364 Byte)

Das Geld in Kirgistan heißt Som, das Kleingeld Tyin. 100 Tyin sind ein Som. Ein 100-Som-Schein sieht so aus:

kirgistan_geld.jpg (67048 Byte)


fahne.jpg (11318 Byte)

kirgistan.jpg (12463 Byte) Das Rot ist die Lieblingsfarbe des Nationalhelden des Landes, Manas, gewesen. Der hat 40 Stämme zu einem einzigen Stamm zusammengeführt und wird deshalb auch heute noch verehrt. In der Mitte soll man das Dach einer Jurte sehen können - das ist das Zelt, daß ich hier schon beschrieben habe. Um diese Jurte sieht man in der Fahne 40 goldene Sonnenstrahlen - jeder steht für einen der Stämme, die sich damals zu einem einzigen vereinigten.

staat.jpg (11399 Byte)

kirgistan.png (205794 Byte) Das Staatswappen ist ein Zeichen, das ein Land symbolisiert.

Hinter dem Adler ist das Kirgisische Gebirge zu sehen.

Der Schriftzug stellt den Landesnamen dar.


hymne.jpg (7208 Byte)

Im Jahre 1992 wurde die Nationalhymne namens Ak möngülüü aska eingeführt, deren musikalische Art an die in Zentralasien heimische Musik erinnert.

Hier der Text der Hymne:

Hohe Berge, Täler und Felder
sind unser heiliges Heimatland.
Unsere Väter lebten im Ala-Toe,
retteten stets ihr Vaterland.

Steh auf, kirgisisches Volk,
steh auf für die Freiheit!
Steh auf und blühe!
Gestalte Dein Glück!

Wir sind für die Ewigkeit der Freiheit geöffnet,
Freundschaft und Einigkeit sind in unseren Herzen.
Das Land der Kirgisen, unser Heimatland,
leuchtet in den Strahlen des Einverständnisses.

Die Träume der Menschen wurden wahr,
und die Fahne der Freiheit weht über uns.
Wir werden das Erbe unserer Männer
unseren Söhnen zum Nutzen der Menschen weitergeben.

Nach oben