Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Südamerika

Kolumbien

Werbung


kolumbien.jpg (3819 Byte)

0812.gif (6718 Byte)

kolumbien.jpg (20105 Byte)


Größe 1 141 748 km2, damit ist das Land auf Platz 25 von 197 Ländern

kolumb1.gif (12569 Byte)

Einwohnerzahl 45.745 Millionen
Hauptstadt Santafé de Bogotá
Sprachen Spanisch, diverse indianische Sprachen
Höchster Berg Pico Cristóbal Colón und der Pico Simón Bolívar, beide 5 775 Meter
Währung Kolumbianischer Peso

kolumbien_land.jpg (13337 Byte)

 

kolumbien.png (16087 Byte)


land.jpg (3227 Byte)

Kolumbien liegt im Nordwesten Südamerikas und verdankt seinen Namen Christoph Kolumbus. Das Land blickt auf ein reiches Kolonialerbe zurück, leidet aber unter ständigen inneren Unruhen.

Kolumbien ist berühmt wegen seines Kaffees - des wichtigsten landwirtschaftlichen Produkts des Landes. Hier werden auch die wertvollsten Smaragde gefunden, die etwa 90% der Weltpoduktion ausmachen.

kolumbien.jpg (60881 Byte)

96% der Kolumbianer leben auf weniger als der Hälfte der Landesfläche. Die meisten Einwohner konzentrieren sich im westlichen Teil des Landes.


warum.jpg (8099 Byte)

Das Land ist nach Christoph Kolumbus (1451-1506) benannt, der die Region jedoch selbst nie betrat.


geschichte.jpg (9184 Byte)

Vor der Ankunft der Europäer wart das heutige Kolumbien hauptsächlich vom Volk der Chibcha bewohnt, das wenig Widerstand leistete, als die Spanier in das Landesinnere vordrangen und 1538 Bogotá gründeten. Von da an war Kolumbien Teil der spanischen Kolonie Neugranada, die außer Kolumbien Panama und den größten Teil von Venezuela umfaßte. 1819 kam dann noch Ecuador hinzu. Im selben Jahr errang die Kolonie ihre Unabhängigkeit von Spanien.


Ortszeit in der Hauptstadt
© Zeitzonenrechner

Entfernungen zur Haupstadt (in km Luftlinie)
Berlin
˜ 9.449 km
Wien
˜ 9.676 km
Bern
˜ 9.020 km
Moskau
˜ 10.939 km
New York
˜ 4.014 km
Sydney
˜ 14.349 km
Tokyo
˜ 14.397 km
Los Angeles
˜ 5.622 km
Pretoria
˜ 11.450 km
Sao Paulo
˜ 4.304 km

schreiberland.jpg (4814 Byte)

Aus Kolumbien kommen viele berühmte Schriftsteller. Hier wurde zum Beispiel 1928 der weltbekannte Gabriel Garcia Marquez geboren, der im Jahr 1982 den Nobelpreis für Literatur erhielt.

marquaz.jpg (10393 Byte)


schutzpirat.jpg (5811 Byte)

Die kolumbianische Hafenstadt Cartagena war der ideale Ort für ihre spanischen Eroberer, zum Landesinneren abgetrennt durch Berge und Hügel und zum Meer hin in einer weiten Bucht gelegen, durch vorgelagerte Inseln gedeckt.

klucaratag.jpg (50274 Byte)
Die Stadt erlebte bald nach ihrer Gründung einen glänzenden Aufstieg. Fast der ganze Handel mit den von den Spaniern bezwungenen Kolonien verlief über Cartagena. Und auch Sklaven mussten hier an Land gehen. Aber die Stadt sah sich immer wieder den Angriffen von Piraten ausgesetzt, unter anderem auch dem Seeräuber Sir Francis Drake, der mit seinen Freibeutern im Zuge eines Raubüberfalles alles kurz und klein schlug.

Nach seiner Visite befestigten die Bewohner die Stadt mit einem Schutzwall und riesigen Wehranlagen. Die Einfahrt in die Bucht säumen zwei Forts, an denen vorbeizukommen einige Schwierigkeiten bereitete. Selbst die Kirchen in der Stadt gleichen Wehrbauten.

Nur einmal noch wurde die Stadt von den Engländern erobert, die jedoch wieder zurückgeschlagen werden konnten. Seither gilt Cartagena als uneinnehmbar.


klima.jpg (3565 Byte)

Die meisten Landesteile sind feucht: an der heißen Pazifikküste fallen bis zu 5000 Millimeter Niederschlag im Jahr. Etwas trockener ist es an der Karibikküste.

Monat Jan. Febr. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.
Min. Temp. °C 9 9 10 11 11 11 10 10 9 10 10 9
Max. Temp °C 19 20 19 19 19 18 18 18 19 19 19 19
Feuchtigkeit % 68 68 69 71 72 71 70 69 68 74 76 71
Regentage 6 7 13 20 17 16 18 16 13 20 16 15

pflanzen.jpg (4259 Byte)

Abwechslungsreich ist die Pflanzenwelt, so gibt es und den höheren Berglagen sowohl Nebelwälder als auch Tundragebiete. Weite Teile des Urwaldes fielen den Siedlungen und der Landwirtschaft zum Opfer. In den feuchten Bergwäldern wachsen jedoch viele Orchideen- und Epiphytenarten sowie der Balata, aus dessen Saft man unelastisches Gummi gewinnt; weiterhin die Elfenbeinpalme, deren Samen, die Steinnüsse, für Verzierungen verwendet wird.


tiere.jpg (3279 Byte)

Zu den typischen Tierarten gehören Tapir, Faultier, Ameisenbär, Jaguar, Brüllaffen und Kolibris. In den Flüssen leben Kaimane und Capybaras (Wasserschweine).


schule.jpg (7859 Byte)

Es besteht eine allgemeine kostenlose Schulpflicht von 6 bis 12 Jahre.


sport.jpg (3594 Byte)

Kolumbien ist besonders für Fußball und Radsport international bekannt.


tv.jpg (10591 Byte)

Ich habe einen Ausschnitt aus dem Fernsehprogramm dieses Landes aufgenommen.


feier.gif (5785 Byte)

Das kannst Du hier auf einer Extra-Seite erfahren.


singen.jpg (7823 Byte)

Ich habe Dir mal ein typisches Volkslied aus Kolumbien herausgesucht.


marchen1.jpg (7851 Byte)

Wenn Du hier klickst, kannst Du ein typisches Märchen aus Kolumbien nachlesen.


gesprochen.jpg (8626 Byte)

Ich habe Dir mal ein paar deutsche Wörter aufgeschrieben und daneben die gleichen Wörter, wie sie die Kinder und Menschen in diesem Land in ihrer Sprache sagen.

Null = cero
Eins (ein,eine) = uno
Zwei = dos
Drei = tres
Vier = cuatro
Fünf = cinco
Sechs = seis
Sieben = siete
Acht = ocho
Neun = nueve
Zehn = diez
Ja = Sí
Nein = No
Danke = Gracias
Vielen Dank = Muchas gracias
Bitte schön = De nada
Bitte = Por favor
Entschuldigen Sie = Discúlpeme
Guten Tag = Hola
Auf Wiedersehen = Adios
tschüß = Hasta luego
Guten Morgen = Buenos días
Guten Tag = Buenas tardes
Guten Abend = Buenas noches
Gute Nacht = Buenas noches

geld.jpg (3364 Byte)

Das Geld in Kolumbien heißt Kolumbianischer Peso, das Kleingeld Centavos. 100 Centavos sind ein Peso. Ein 1000-Peso-Schein sieht so aus:

kolumbien_geld.jpg (60274 Byte)


fahne.jpg (11318 Byte)

kolumbien.jpg (2229 Byte) Das Gelb stellt die Freiheit und Gerechtigkeit dar, Blau das Meer und den Himmel und Rot das Blut, welches im Kampf um die Unabhängigkeit geflossen ist.

staat.jpg (11399 Byte)

kolumbien.png (217386 Byte) Das Staatswappen ist ein Zeichen, das ein Land symbolisiert.

Der Kondor ganz oben soll die Freiheit darstellen. Die beiden Füllhörner mit Münzen und Früchten symbolisieren den Reichtum des Landes.

Der Spruch bedeutet übersetzt "Freiheit und Ordnung".


hymne.jpg (7208 Byte)

Die Himno Nacional de la República de Colombia ist die Nationalhymne Kolumbiens. Sie wird aufgrund ihres Textes auch oft als Oh Gloria Inmarcesible bezeichnet, dieser Name ist aber offiziell nicht gebräuchlich.

1887 hatte der Komiker (!) José Domingo Torres aus Bogota zwei Leidenschaften: Musik und die Liebe zu Bolivien. Aus diesen zwei "Macken" kam ihm die Idee zu einer Hymne für das Land. Er wählte dafür ein Gedicht, daß der bolivianische Präsident Rafael Núñez geschrieben hatte und bat seinen Freund Oreste Sindici, einem italienischen Komponisten, die Musik zu komponieren.

Die kolumbianische Nationalhymne besteht aus elf Strophen und einem Refrain, bei offiziellen Anlässen wird aber lediglich die erste Strophe gesungen. Die Nationalhymne muss aufgrund eines Gesetzes täglich um 6:00 und um 18:00 Uhr von allen Rundfunkanstalten des Landes ausgestrahlt werden.

Hier der Text der Hymne:

Refrain

Oh unvergänglicher Ruhm
Oh unsterblicher Jubel
In den Furchen des Schmerzes
keimt bereits das Gute

Erste Strophe

Die schreckliche Nacht ging vorüber! Die himmlische
Freiheit vergoss das Morgenrot ihres unbesiegbaren Lichts
Die gesamte Menschheit, welche in Ketten schmachtet,
versteht die Worte dessen, der am Kreuz starb

Nach oben