Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Europa --> Osteuropa

Litauen

Werbung


litauen.jpg (2717 Byte)

0932.gif (6737 Byte)

 


Größe 65 300km2, damit ist das Land auf Platz 121 von 197 Ländern

Litauen.jpg (33942 Byte)

Einwohnerzahl 3.515 Millionen
Hauptstadt Vilnius. Weitere große Städte: Kaunas, Klaipeda, Schaulen
Sprachen Litauisch
Längster Fluß Memel, 475 Kilometer. Weitere wichtige Flüsse: Venta, Musa, Sesupe, Mintja, Neris
Höchster Berg Juozapines, 296,6 Meter
Währung Litas

litauen_land.jpg (28859 Byte)

 

litauen.png (23284 Byte)


land.jpg (3227 Byte)

Litauen ist das südlichste Land der drei baltischen Länder. Es liegt ebenfalls an der Ostsee und grenzt im Norden an Lettland, im Osten an Weißrußland und im Süden an Polen und Kaliningrad. Das ist in kleines Stück Rußlands, daß zwischen Litauen und Polen an der Ostseeküste liegt. Man nennt ein solches Stück Land "Enklave"

Der größte Teil des Landes besteht aus einer Tiefebene mit vielen, von eiszeitlichen Gletschern gebildeten Seen.


geschichte.jpg (9184 Byte)

Litauen wurde am Ende des 12. Jahrhundert ein Staat, den die Großfürsten danach durch die Besetzung von Weißrußland und der Ukraine erheblich vergrößerten. Durch die Heirat des Großfüsten Jagiello mit der Thronerbin Jadwiga von Polen kam es 1386 zu einer Union, doch Litauen blieb eigenständig, bis es 1795 unter die Herrschaft des Zaren von Rußland geriet. Aufstände in den Jahren 1832 und 1863 führten nicht zur Unabhängigkeit und erst 1918, nachdem der Zar in Rußland gestürzt wurde, ist aus Litauen ein unabhängiger Staat geworden. Im Jahr 1940 besetzte die Sowjetunion das Land und Litauen blieb bis 1991 unter sowjetischer Herrschaft. Erst da wurde das Land wieder unabhängig.

Ortszeit in der Hauptstadt
© Zeitzonenrechner

Entfernungen zur Hauptstadt (in km Luftlinie)
Berlin
˜ 828 km
Wien
˜ 937 km
Bern
˜ 1.496 km
Moskau
˜ 785 km
New York
˜ 6.995 km
Sydney
˜ 15.274 km
Tokyo
˜ 8.235 km
Los Angeles
˜ 9.583 km
Pretoria
˜ 8.894 km
Sao Paulo
˜ 10.998 km

nehrung.jpg (7400 Byte)

Entlang der Küste Litauens gibt  es viele Sandstrände. Südlich der Stadt Klaipeda beginnt eine Landzunge. So nennt man ein Stück Land, das sich ins Meer erstreckt. Die Kurische Nehrung ist eine solche Landzunge und fast 100 Kilometer lang und bis zu 2 Kilometer breit. Es ist die größte Sanddüne Europas.


landwirtschaft.jpg (6108 Byte)

Im Landesinneren Litauens befinden sich viele Seen, Moore und Wälder. Der Boden ist dort sehr fruchtbar und eignet sich sehr gut für den Ackerbau.


bernstein.jpg (4807 Byte)

Am Strand von Litauen gibt es das größte Vorkommen an Bernstein auf der Welt.

Das ist getrocknetes Baumharz, das über Millionen von Jahren zu hartem Stein geworden ist. Manchmal kommt es vor, daß Insekten, Spinnen oder Käfer in dem noch dickflüssigen Harz eingeschlossen wurden. Man kann sie später immer noch erkennen, weil Bernstein durchsichtig ist. Er hat eine gelblich-rote Farbe und wird hauptsächlich zu Schmuck verarbeitet.


kreuze.jpg (6638 Byte)

In den letzten Jahrhunderten mußten sich die Litauer immer wieder gegen fremde Herrscher wehren. Als Zeichen des Widerstands begannen die Menschen im 19., Jahrhundert, Kreuze auf einem Berg bei Siauliai aufzustellen. Inzwischen stehen mehr als 60 000 Kreuze an diesem Ort. Heute ist der "Berg der Kreuze" ein Wallfahrtsort für Katholiken. Sie stellen Kreuze auf, verbunden mit einem Wunsch oder Dank.


teufel.jpg (4017 Byte)

Ein Teufel, der nicht nur böse ist - hast Du davon schon mal gehört? In Litauen spielt der Teufel eine wichtige Rolle. Er gilt aber nicht nur als Bösewicht, sondern auch als eine Figur, die den Menschen in kniffligen Situationen hilft. Solltest Du mal nach Litauen fahren, wirst Du leicht feststellen, daß es dort viel mehr Teufels-Statuen und Teufelsbilder gibt als bei uns. In der Stadt Kaunas gibt es sogar ein eigenes Teufelsmuseum!


pflanzentiere.jpg (6974 Byte)

Die Vegetation umfaßt Kiefers-, Birken- und Eichenwälder, Wiesen, Moore und Sümpfe. Heimisch Tierarten sind Wölfe, Dachse, Wildschweine sowie eine artenreiche Vogelwelt.


klima.jpg (3565 Byte)

Warme Sommer und kalte Winter, durch westliche Winde von der Ostsee her gemildert, charakterisieren das überwiegend kontinentale Klima. Im Spätsommer sind die Niederschläge am stärksten.

Monat Jan. Febr. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.
Min. Temp °C -12 -10 -7 2 7 11 12 12 8 4 -1 -7
Max. Temp °C -5 -3 1 12 18 21 23 22 17 11 4 -3
Feuchtigkeit % 86 83 81 74 70 66 68 70 76 86 88 90
Regentage 20 17 15 13 7 12 11 13 13 15 17 21

Werbung


essen.jpg (3613 Byte)

Traditionelle Spezialitäten sind Räucherwurst, diverse Käsesorten, Cepelinai (mit Fleisch gefüllte Kartoffelklöße mit einer speziellen Soße) und Vedarai (gekochte Kartoffeln und Wurst im Schweinedarm). Zur Hauptmahlzeit wird auch Suppe serviert. Tee, Milch und Kaffee sind die beliebtesten Getränke. Während der Mahlzeiten werden oft Trinksprüche ausgebracht, auch wenn keine Gäste anwesend sind. Komische Sitte.... :-)


familie.jpg (4523 Byte)

Litauer heiraten in der Regel im Alter von 20 bis 30 Jahren. Allerdings warten viele Paare, bis sie sich eine Arbeit haben. Da Wohnraum knapp ist, leben die meisten jungen Ehepaare einige Jahre bei den Eltern, von denen sie auch oft finanziell unterstützt werden. In ländlichen Gebieten können Hochzeiten sehr aufwendig sein und zwei Tage dauern. Traditionelle Bräuche erfreuen sich neuer Beliebtheit. Bei einem davon müssen die Freunde des Bräutigams den mit Blumen “versperrten” Heimweg des frisch verheirateten Paares mit Süßigkeiten und Schnaps freikaufen. Die letzte dieser Blumenblockaden versperrt den Eingang des Hauses, in dem das Paar wohnt. Traditionell begrüßen die Eltern das junge Ehepaar an der Tür mit Brot, Salz und Weingläsern voll Wasser.

Familien haben durchschnittlich ein bis zwei Kinder. Der Vater wird allgemein als Familienoberhaupt angesehen, aber beide Elternteile sind verantwortlich für die Kindererziehung und in der Regel auch erwerbstätig. In Städten leben die meisten Menschen in Wohnungen, auf dem Land überwiegen Einfamilienhäuser. Viele Menschen in Städten besitzen oder pachten kleine Gärten vor der Stadt, wo sie Nahrungsmittel anbauen oder sich einfach erholen.


umgang.jpg (10652 Byte)

Bei Männern ist es üblich, einander zur Begrüßung die Hände zu schütteln, während Frauen weniger dazu neigen. Bei beruflichen Kontakten gehört Händeschütteln dazu. Die Anrede für einen Mann heißt Ponas (“Herr”). Dann folgt der Nachname. Frauen werden mit Ponia (“Frau,” bei verheirateten Frauen) oder Panele (“Frau,” bei unverheirateten Frauen) angesprochen. Gute Freunde können einander auf die Wange küssen. Erwachsene verwenden Vornamen bei der Anrede erst, wenn sie dazu aufgefordert werden. Junge Leute spricht man mit dem Vornamen an. Die gebräuchlichsten Grußformeln sind Labas diena (“Guten Tag”), Labas rytas (“Guten Morgen”), Labas vakaras (“Guten Abend”), Labas (“Hallo”) und Sveikas oder Sveiki (beides bedeutet “Wie geht's?”, aber “Sveiki” ist verbreiteter).

Geselligkeit findet in Litauen hauptsächlich zu Hause statt. Pünktlichkeit ist selbstverständlich. Selbst bei kurzen Besuchen ist es üblich, eine ungerade Anzahl Schnittblumen mitzubringen, die vor dem Überreichen ausgepackt werden. Gäste zum Abendessen bringen häufig Blumen und Wein mit. Unangekündigte Besuche sind selbst unter Freunden und Nachbarn nicht üblich, obwohl auch unerwartete Gäste willkommen sind.


schule.jpg (7859 Byte)

Die Kinder müssen von 6 bis 16 Jahre in die litauische Schule gehen.


freizeit.jpg (4199 Byte)

Beliebte Sportarten sind Basketball, Fußball, Rudern, Volleyball, Radfahren, Tennis und Skifahren. Familien gehen gerne zum Camping.


tv.jpg (10591 Byte)

Ich habe einen Ausschnitt aus dem Fernsehprogramm dieses Landes aufgenommen.


feier.gif (5785 Byte)

Das kannst Du hier auf einer Extra-Seite erfahren.


singen.jpg (7823 Byte)

Ich habe Dir mal ein typisches Volkslied aus Litauen herausgesucht.


gesprochen.jpg (8626 Byte)

Ich habe Dir mal ein paar deutsche Wörter aufgeschrieben und daneben die gleichen Wörter, wie sie die Kinder und Menschen in diesem Land in ihrer Sprache sagen.

Null = nulis
Eins (ein,eine) = vienas
Zwei = du
Drei = trys
Vier = keturi
Fünf = penki
Sechs = sesi
Sieben = septyni
Acht = astuoni
Neun = devyni
Zehn = desimt
Ja = Taip
Nein = Ne
Vielen Dank = Labai aciu~
Bitte schön = Prasau; Ne'ra uz ka
Bitte = Prasau
Entschuldigen Sie = Atsiprasau
Guten Tag = Sveiki; Labas
Auf Wiedersehen = Viso gero
tschüß = Iki
Guten Morgen = Labas rytas
Guten Tag = Laba diena
Guten Abend = Labas vakaras
Gute Nacht = Labos nakties; Labanakt
Wie heißt das auf [Deutsch? = Kaip tai pasakyti [lietuviskai?
Sprechen Sie ... = Ar ju~s kalbate ...
Englisch = angliskai
Französisch = prancûziskai
Deutsch = vokiskai
Spanisch = ispaniskai

geld.jpg (3364 Byte)

Das Geld in Litauen heißt Litas, das Kleingeld Centas. 100 Centas sind ein Litas. Ein 500-Litas-Schein sieht so aus:

litauen_geld.jpg (63023 Byte)


fahne.jpg (11318 Byte)

litauen.jpg (2180 Byte) Das Rot steht für das im Freiheitskampf vergossene Blut, das Gelb für die Getreidefelder des Landes und das Grün für die weiten Wälder Litauens.

staat.jpg (11399 Byte)

litauen.png (126364 Byte) Das Staatswappen ist ein Zeichen, das ein Land symbolisiert.

hymne.jpg (7208 Byte)

Hier der Text der Hymne:

Litauen, du Land der Väter,
Land der Heldengrößen,
Dass aus den vergang’nen Tagen
Kraft den Söhnen sprösse.

Mögen deine Kinder immer
Tugendwege wandeln,
Mögen sie zu deinem Heile,
Dem des Volkes handeln.

Möge die Sonne Litauens
Finsternis verscheuchen,
Hell und klar, recht und wahr
Unsre Schritte lenken.

Möge die Liebe zu dir heiß
Uns im Herzen brennen,
Dein Bestand, Vaterland,
Eintracht allen schenken!

Nach oben