Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Märchen

Märchen

Werbung


Von der Großmutter, die in den Wald ging, um Beeren zu sammeln

Es war einmal eine Großmutter, die ganz alleine in einem kleinen Häuschen am Rande eines Dorfes lebte. An einem schönen, sonnigen Tag ging sie in den Wald, um Beeren zu sammeln. Sie pflückte und pflückte. Als sie einmal aufschaute, erschrak sie fürchterlich, denn sie sah einen schrecklichen Wolf auf sich zukommen.  Er knurrte sie mit seiner rauen Stimme an: "Großmutter, Großmutter, ich werde dich fressen!" Die Großmutter zitterte vor Angst und flehte den Wolf an: "Lass mich leben! Ich habe drei Söhne zu Hause - der erste heißt Weich, der zweite heißt Hart, und der Name des dritten ist Niemals. Warte, bis es dunkel wird, dann kommst du ins Dorf und kannst meine drei Söhne fressen." Der Wolf antwortete: "Gut, Großmutter; ich fresse lieber drei Jungen als eine alte Großmutter." Daraufhin eilte die Großmutter nach Hause. Der Wolf wartete, bis es dunkel geworden war, und schlich dann zu dem Häuschen der Großmutter. Er klopfte heftig an die Tür und rief: "Großmutter, ich bin es, der Wolf!" Doch die Großmutter öffnete nicht. Der Wolf klopfte abermals und sagte: "Großmutter, gib mir den Weich, deinen ersten Sohn!" Aber die Großmutter rief heraus: "Weich ist mein Bett, in das ich mich hineinlege!" Der Wolf klopfte wieder an die Tür und forderte: "Großmutter, dann gib mir Hart, deinen zweiten Sohn!" Jetzt rief die Großmutter: "Hart ist das Schloss in meiner Tür, das fest verriegelt ist!" Der Wolf wurde wütend, klopfte ein drittes Mal und schrie: "Großmutter, dann gib mir den Niemals, deinen dritten Sohn!" Die Großmutter antwortete: "Ach, Wolf! Niemals geht die Großmutter mehr in den Wald, um Beeren zu sammeln." Daraufhin schlief die Großmutter beruhigt ein. Der Wolf aber musste hungrig in den Wald zurückkehren.

wald1.jpg (66197 Byte)