Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Europa --> Südosteuropa

Mazedonien

Werbung


mazedonienk1.png (1438 Byte)

-


Größe 25 713 km2, damit ist das Land auf Platz 146 von 197 Ländern

Mazedonien.jpg (38182 Byte)

Einwohnerzahl 2.087 Millionen
Hauptstadt Skopje. Weitere große Städte: Kumanovo, Bitola, Prilep
Sprachen Mazedonisch
Längster Fluß Vardar, 388 Kilometer. Weitere wichtige Flüsse: Crna, Schwarzer Drin
Höchster Berg Korab, 2 764 Meter
Währung Mazedonischer Denar

mazedonien.jpg (81894 Byte)


land.jpg (3227 Byte)

Das ehemalige jugoslawische Nordmazedonien befindet sich auf der Balkanhalbinsel. Das Land grenzt im Norden an Serbien, im Nordosten an Bulgarien, im Südosten und Süden an Griechenland und im Westen an Albanien. Mazedonien hat als einziges Land auf der Balkanhalbinsel keinen direkten Zugang zum Meer. Es gibt mehrere Gebirgsketten wie zum Beispiel die Dinarischen Alpen.


warum.jpg (8099 Byte)

Der Name des Staates leitet sich von den Makedonen ab und erinnert an die Zeiten, als sie unter Alexander dem Großen, einem der berühmtesten Feldherren der Geschichte, ein Weltreich gründeten.

Nordmazedonien heißt das Land erst seit dem 13.02.2019 (vorher nur Mazedonien), nachdem es sich mit Griechenland auf den neuen Namen geeinigt hat.


geschichte.jpg (9184 Byte)

Die alte Region Mazedonien, wovon die heutige Republik einen Teil einnimmt, wurde im 6. Jahrhundert von Slawen besiedelt. Sie wurde später von den Bulgaren, von Byzanz, Serbien und dem Osmanischen (also türkischen) Reich erobert, bevor sie 1913 zwischen Griechenland, Bulgarien und Serbien aufgeteilt wurde. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde Serbisch-Mazedonien - das heutige Mazedonien - Teil der jugoslawischen Föderation. 1991 erklärte sich das Land für unabhängig.


Ortszeit in der Hauptstadt
© Zeitzonenrechner

Entfernungen zur Hauptstadt (in km Luftlinie)
Berlin
˜ 1.337 km
Wien
˜ 829 km
Bern
˜ 1.247 km
Moskau
˜ 1.936 km
New York
˜ 7.545 km
Sydney
˜ 15.587 km
Tokyo
˜ 9.402 km
Los Angeles
˜ 10.652 km
Pretoria
˜ 7.496 km
Sao Paulo
˜ 10.027 km

erdbeben.jpg (6382 Byte)

Mazedonien liegt in einer von Erdbeben gefährdeten Region. Das hatte zur Folge, daß die Hauptstadt Skopje schon viermal von Erdbeben zerstört wurde. Einige Seen im Südwesten des Landes sind jedoch erst durch diese Beben entstanden, wie zum Beispiel der Ohridsee und der Prespasee. Der Prespasee (Foto)  ist sehr tief und reich an Fossilien. Zudem ist er ein Brut- und auch Überwinterungsplatz für sehr seltene Vogelarten wie zum Beispiel für Rosapelikane.


altersee.jpg (4246 Byte)

Der Ohrid-See ist der älteste See Europas. Zusammen mit dem Prespa-See liegt er mitten im Balkan. Die Seen-Region ist ein paradiesisches Stück Natur, das sich in den Bergen des Dreiländerecks Griechenland, Mazedonien und Albanien versteckt.

Hier hat sich eine einzigartige Flora und Fauna entwickelt, die es sonst auf der Welt nirgendwo gibt. Viele Bewohner leben wie ihre Vorfahren von dem, was der See gibt. Andere haben sich zur Aufgabe gemacht, die Einmaligkeit der Natur zu schützen. Sodass zum Beispiel die riesigen Schilfgürtel am Prespa-Ufer als Brutgebiet für Dalmatinische Pelikane erhalten bleiben. Inzwischen ist das gesamte Seengebiet zum Nationalpark erklärt worden.

An den felsigen Uferteilen verbergen sich Höhlenfresken, Felsenkirchen und Mosaiken, die teilweise über tausend Jahre alt und nur per Boot zu erreichen sind.


klima.jpg (3565 Byte)

In Mazedonien gibt es das mediterrane Klima, also sind die Sommer heiß und trocken und die Winter sehr mild. Nur in den Bergen wird es in den Wintermonaten richtig kalt.

Monat Jan. Febr. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.
Min. Temp °C -3 -3 1 5 10 13 15 14 11 6 3 -1
Max. Temp °C 5 8 12 19 23 28 31 31 26 19 12 7
Feuchtigkeit % 84 78 73 65 66 61 56 56 65 76 83 85
Regentage 11 8 9 8 12 8 7 4 7 9 12 9

Werbung


pflanzen.jpg (4259 Byte)

In Mazedonien gibt es überwiegend landwirtschaftliche Nutzflächen und Macchie, das sind in den Mittelmeerländern typische Pflanzenformationen aus fast undurchdringlichem, immergrünen Gebüsch und kleinen Bäumen (Foto). Nur im Südwesten gibt es noch Eichen, Feigen- und Walnußbäume. Hoch in den Bergen Mazedoniens überwiegen die Latschenkiefern und der Wacholder.

tiere.jpg (3279 Byte)

Die Tierwelt ist besonders in den dünn besiedelten Bergregionen artenreich. Hier leben noch Braunbären und Wölfe. Daneben kommen Steinböcke, Mufflons und Gemsen vor. An den großen Seen nisten unter anderem Kormorane und Pelikane und in den westlichen Gebirgen gibt es noch Steinadler.


wirtschaft.jpg (5101 Byte)

Mazedonien war die am wenigsten entwickelte Teilrepublik Jugoslawiens. Außerdem stellte in den 90er Jahre die Kosovokrise eine große Belastung für das Land dar. Erst nach Lösung dieser Auseinandersetzung und durch ausländische Unterstützung begann die Wirtschaft zu wachsen. Die wichtigsten Industriezweige sind die Verarbeitung von Lebensmitteln und die Herstellung von Textilien. In andere Länder ausgeführt werden Güter wie Textilien, Zuckerrohr, Wein und verschiedene Obstsorten.

In Mazedonien werden vor allem Getreide, Zuckerrüben, Sonnenblumen und Tabak angebaut.


bodenschatz.jpg (6100 Byte)

Das Land verfügt über Kohle, Zink, Blei, Silber, Gold und andere Rohstoffe. Diese Vorkommen sind aber nur teilweise erschlossen.


schule.jpg (7859 Byte)

Die Schule ist kostenlos und muß mindestens 8 Jahre von allen Kindern ab 7 Jahre besucht werden.


singen.jpg (7823 Byte)

Ich habe Dir mal ein typisches Volkslied aus Mazedonien herausgesucht.


feier.gif (5785 Byte)

Das kannst Du hier auf einer Extra-Seite erfahren.


geld.jpg (3364 Byte)

Das Geld in Mazedonien heißt Mazedonischer Denar , das Kleingeld Deni. 100 Rappen sind ein Denar. Ein 500-Denar-Schein sieht so aus:

mazedonien_geld.jpg (58443 Byte)


fahne.jpg (11318 Byte)

mazedonien.png (18564 Byte) Die Farben Rot und Gelb sind alte Wappenfarben von Mazedonien. Die Flagge ist häufig in Form eines Bodenmosaiks in Kirchen und Klöstern zu sehen.

staat.jpg (11399 Byte)

mazedonien.png (166209 Byte) Das Staatswappen ist ein Zeichen, das ein Land symbolisiert.

Das Wappen soll den Reichtum des Landes und de Kampf um die Freiheit darstellen.


hymne.jpg (7208 Byte)

Hier der Text der Hymne:

Heute über Mazedonien
Wird die neue Sonne der
Freiheit geboren
Die Mazedonen kämpfen
für ihre Gerechtigkeit.
Die Mazedonen kämpfen
für ihre Gerechtigkeit.
Von neuen an weht die
Flagge der Kruschevo-Republik
Goze Deltschew, Pitu Guli
Dame Gruev, Sandanski!
Goze Deltschew, Pitu Guli
Dame Gruev, Sandanski!
Die mazedonischen Wälder singen
Neue Lieder, neue Botschaften
Mazedonien ist befreit,
Es Lebt in Freiheit
Mazedonien ist befreit,
Es Lebt in Freiheit

Nach oben