Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Asien --> Zentralasien

Mongolei

Werbung


mongolei.jpg (3576 Byte)

1132.gif (8635 Byte)

-


Größe 1 564 116 km2, damit ist das Land auf Platz 18 von 197 Ländern
Einwohnerzahl 3.226 Millionen
Hauptstadt Ulan Bator
Sprachen Mongolisch
Währung Tögrög

mongolei_land.jpg (16001 Byte)

 

mongolei.png (9124 Byte)


land.jpg (3227 Byte)

Die Mongolei ist eine große landumschlossene Republik und grenzt im Süden an China und im Norden an Rußland. Sie wird auch als "äußere Mongolei" bezeichnet, um sie von der "Inneren Mongolei", einer Region Chinas, zu unterscheiden.

Das Land ist eines der am dünnsten besiedelten der ganzen Welt.

Die meisten Einwohner leben als Nomaden, ziehen also von Ort zu Ort, doch hat die Regierung das Land inzwischen in Staatsbetriebe aufgeteilt.

In der Mongolei lagern Bodenschätze wie Kohle, Erdöl und Gold. Die größten Kohlebergwerke liegen in der Nähe der Hauptstadt Ulan Bator.


geschichte.jpg (9184 Byte)

Die ursprünglich von nordasiatischen Nomaden (also Durchreisenden) bevölkerte Mongolei wurde im Jahr 1206 durch Dschingis-Khan geeint und war Ende des 13. Jahrhunderts Teil des Mongolenreiches. Die Äußere Mongolei im Norden bewahrte ihre Selbständigkeit als Königreich, währen die Innere Mongolei ab 1689 von China beherrscht wurde. 1911 wurde die Mongolei selbstständig.


Ortszeit in der Hauptstadt
© Zeitzonenrechner

Entfernungen zur Hauptstadt  (in km Luftlinie)
Berlin
˜ 6.228 km
Wien
˜ 6.328 km
Bern
˜ 6.925 km
Moskau
˜ 4.669 km
New York
˜ 10.244 km
Sydney
˜ 10.062 km
Tokyo
˜ 3.030 km
Los Angeles
˜ 9.922 km
Pretoria
˜ 11.268 km
Sao Paulo
˜ 16.425 km


gobi.jpg (5275 Byte)

Ein Drittel der Mongolei wird von der Wüste Gobi eingenommen. "Gobi" ist ein mongolisches Wort und bedeutet "Ort ohne Wasser".


taki.gif (284 Byte)

Die in Zentralasien gelegene Mongolei ist viermal so groß wie Deutschland und eine Region voller Gegensätze: Steppen, bis zu 4000 m hohe Gebirgszüge und die Wüste Gobi prägen das weite Land.

Das mongolische Wildpferd Takhi war 1969 in freier Wildbahn ausgestorben. Dank Zuchtprogrammen der Zoos in Prag und Wien wird es seit 1997 wieder ausgewildert.


uvs.jpg (5710 Byte)

Das Uvs-Nuur-Becken umfaßt unterschiedliche Ökosysteme: ewige Schneefelder im Turgen-Gebirge, Seen- und Steppengebiete, die Wüste von Altan Els. Der Uvs-Nuur-See ist Lebensraum für viele Wandervögel, Seehunde und Seevögel.

In den Wüsten- und Bergregionen leben seltene Tiere wie die mongolische Wüstenrennmaus, Polarkatzen, Schneeleoparden, Wildschafe und der asiatische Steinbock.


klima.jpg (3565 Byte)

Die Temperaturunterschiede sind enorm: auf trockene Sommer folgen derart harte Winter, daß das Vieh an der Kälte zugrunde geht. Die meisten der geringen Niederschläge fallen im Juli und August.

Monat Jan. Febr. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.
Min. Temp °C -32 -29 -22 -8 -2 7 11 8 2 -8 -20 -28
Max. Temp °C -19 -13 -4 7 13 21 22 21 14 6 -6 -16
Feuchtigkeit % 77 72 70 53 52 56 66 64 61 63 70 82
Regentage 1 1 2 2 4 5 10 8 3 2 2 1

Werbung


pflanzen.jpg (4259 Byte)

Der Waldbestand der Mongolei beträgt weniger als ein Zehntel ihrer Landesfläche und Wälder finden sich vor allem an den Hängen der nördlichen Gebirgen.


tiere.jpg (3279 Byte)

Die Mongolei hat eine reiche Tierwelt: Luchse, Bären und Rotwild leben in den nördlichen Regionen, während in den Steppen Steinböcke und Gazellen vertreten sind. Die Schneeleoparden des Altai sind vom Aussterben bedroht.


schule.jpg (7859 Byte)

In der Mongolei besteht allgemeine Schulpflicht.


essen.jpg (3613 Byte)

Das Hauptnahrungsmittel ist Hammelfleisch, gerne wird aber auch Rinderfleisch gegegessen. Beliebt sind Buutz (mit Fleisch gefüllte Teigtaschen).


sport.jpg (3594 Byte)

Die Mongolen lieben die drei Sportarten Ringen, Bogenschießen und Pferderennen.

Mongolen sind hervorragende Reiter. Im Juli findet das Fest "Drei Spiel" statt. Dazu gehören ein Pferderennen über 32 Kilometer, an dem Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren teilnehmen, und außerdem Ringen und Bogenschießen.


singen.jpg (7823 Byte)

Ich habe Dir mal ein typisches Volkslied aus der Mongolei herausgesucht.


tv.jpg (10591 Byte)

Ich habe einen Ausschnitt aus dem Fernsehprogramm dieses Landes aufgenommen.


geld.jpg (3364 Byte)

Das Geld in der Mongolei heißt Tögrög, das Kleingeld Möngö. 100 Möngö sind ein Tögrög. Ein 10 000-Tögrög-Schein sieht so aus:

mongolei_geld.jpg (69456 Byte)


fahne.jpg (11318 Byte)

mongolei.jpg (7381 Byte) Die Zeichnung links nennt man in der Mongolei soyombo und darin befinden sich uralte mongolische Zeichen. Ganz oben siehst Du das Zeichen für Feuer, das auf den häuslichen Herd und die mongolischen Menschen hinweist und deren drei Flammen für die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft stehen. Darunter befinden sich die Symbole für Sonne und Mond. Die Rechtecke sollen eine Festung darstellen - um damit die Stärke des mongolischen Staates zu zeigen. Unter dem ersten Rechteck sieht man einen sogenannten Yin-Yan-Kreis.

In der Mongolei stellt dieses Symbol einen Fisch dar, der Verstand und Weisheit besitzt - weil Fische nie die Augen schließen! Das Dreieck ganz unten stellt einen zur Erde gerichteten Pfeil oder Speer dar und soll "Tod dem Feind" bedeuten.


staat.jpg (11399 Byte)

mongolei.png (232909 Byte) Das Staatswappen ist ein Zeichen, das ein Land symbolisiert.

hymne.jpg (7208 Byte)

Nach oben