Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Europa --> Westeuropa

Niederlande

Werbung


niederlande.jpg (4519 Byte)

1192.gif (7383 Byte)

-niederlande.jpg (12759 Byte)


Größe 41 528 km2, damit ist das Land auf Platz 131 von 197 Ländern

Holland.jpg (37780 Byte)

Einwohnerzahl 16.805 Millionen
Hauptstadt Amsterdam. Weitere große Städte: Rotterdam, Den Haag, Utrecht, Eindhoven
Sprachen Niederländisch
Längster Fluß Maas, 350 Kilometer. Weitere wichtige Flüsse: Rhein, Schelde
Höchster Berg Vaalserberg, 322 Meter
Währung Euro

nieder_land.jpg (28843 Byte)

 

niedrlande.png (127298 Byte)


land.jpg (3227 Byte)

Die Niederlande liegen im Nordwesten Europas und gehören zu den sogenannten Benelux-Staaten (also dem Zusammenschluß von Belgien, Luxemburg und eben die Niederlande). In fast keinem anderen europäischen Land leben so viele Menschen auf einer Fläche wie in dieser Region. Gut ein Viertel der Niederlande liegen unterhalb des Meeresspiegels. Darum haben die Niederlande mehrere tausend Deiche errichtet, um das Land vor Überschwemmungen zu schützen.

Im 16. und 17. Jahrhundert stiegen die Niederlande zu einer bedeutenden Seemacht auf. In vielen Kontinenten wurden Handelsniederlassungen und Kolonien gegründet, die dem Land großen Reichtum brachten.


holland.jpg (8141 Byte)

Holland ist eigentlich eine Provinz der Niederlande (eigentlich sind es zwei: Nord- und Südholland). Die Bezeichnung "Holland" für die gesamten Niederlande ist volkstümlich (auch in Holland, äh den Niederlanden),  aber eigentlich falsch.

Die Niederlande sind die Fortsetzung des Norddeutschen Tieflandes und liegen zu 24% unter dem Meeresspiegel (aha!). Holland ist der Landesteil im Westen der Niederlande, hier liegen z.B. Amsterdam, Rotterdam und Dordrecht.

Holland entstand als Grafschaft im 10. Jahrhundert. Nach diversen Vererbungen wurde Holland 1579 Bestandteil der "Vereinigten Niederlande", 1806-1810 hieß das Ganze dann "Königreich Holland" und stand unter französischer Herrschaft.

Daher kommt wahrscheinlich auch die Mal-so-mal-so-Benennerei.


geschichte.jpg (9184 Byte)

Im Mittelalter wurden viele der meist von Kaufleuten regierten niederländische Städte wohlhabend. Im 15. Jahrhundert kamen die Niederlande (Holland, Belgien und Flandern) an die Herzöge von Burgund und 1504 an das spanische Königshaus. Der wachsende Widerstand gegen die spanische Herrschaft endete 1568 in einem von Wilhelm von Oranien geführten Aufstand gegen König Philip II. von Spanien und sieben nördliche Provinzen bildeten die Vereinigten Provinzen, die 1648 als Republik der Niederlanden anerkannt wurden. 1814 wurden die Niederlanden ein Königreich.


Ortszeit in der Hauptstadt
© Zeitzonenrechner

Entfernungen zur Hauptstadt (in km Luftlinie)
Berlin
˜ 591 km
Wien
˜ 946 km
Bern
˜ 626 km
Moskau
˜ 2.164 km
New York
˜ 5.873 km
Sydney
˜ 16.657 km
Tokyo
˜ 9.346 km
Los Angeles
˜ 8.941 km
Pretoria
˜ 8.946 km
Sao Paulo
˜ 9.752 km

neuesland.jpg (6420 Byte)

An den Küsten gewinnen die Menschen neues Land, indem sie die so genannten Polder (Foto) anlegen. Dafür wird zwischen dem Meer und dem zu gewinnenden Land ein Deich errichtet. Dann wird allmählich das Wasser hinter dem Deich abgepumpt. Zum Schluß deckt man die Fläche mit einem Zweiggeflecht ab, zwischen das man Schilf sät.

polder.jpg (5778 Byte)

Wenn das Schilf hoch gewachsen ist, wird es abgebrannt und die Asche unter die Erde gemischt. Das alles dauert ungefähr acht Jahre. Dann hat man neues Land gewonnen, das landwirtschaftlich bewirtschaftet oder sogar mit Häusern bebaut werden kann.


berge.jpg (3674 Byte)

Die Niederlande sind ein sehr flaches Land, was es den vielen Fahrradfahrern dort einfacher macht. Teilweise muß man aber ganz schön gegen den Wind antreten, denn er wird in den Niederlanden durch sehr wenige Hügel aufgehalten.

Der höchste Berg ist nur 322 Meter hoch und liegt an der Grenze zu Deutschland und Belgien. Er heißt Vaalserberg.


wind.jpg (4854 Byte)

Den Wind haben die Niederländer schon immer für ihre vielen Windmühlen genutzt. Heute werden die Windmühlen jedoch nicht mehr wie früher zum Getreide mahlen genutzt, sondern zur Energiegewinnung.

windmuehlen.jpg (18007 Byte)


tulpen.jpg (3622 Byte)

Besonders bekannt sind die Niederlande für Käse und Tulpen. Es gibt über 6 000 verschiedene Tulpenarten, die hier gezüchtet werden. Dabei wurde die Tulpe im 16. Jahrhundert eigentlich eingeführt, weil man ihre Zwiebeln essen kann. Ein großer Teil der Schnittblumen und Topfpflanzen wird in riesigen Glashäusern der Gärtnereien angebaut.


fahrrad_nl.jpg (2910 Byte)

In den Niederlanden fahren 14 der rund 15 Millionen Einwohner ab und zu mit dem Fahrrad. Damit hat das Land die größte Fahrraddichte der Welt.


einskalt.jpg (2822 Byte)

Frieren die Kanäle im Winter zu, fahren viele Niederländer mit ihren Schlittschuhen über das Eis. Solche "Tocht" genannten Touren zwischen einzelnen Orten werden im Radio und Fernsehen angekündigt.


kindernl.jpg (8556 Byte)

Der Legende nach ist hier einst bei einer Flutkatastrophe ein Kind in einem Körbchen angeschwemmt worden, von einer Katze auf dem Wasser im Gleichgewicht gehalten. Die Flut hat vor 1000 Jahren tatsächlich stattgefunden. Daraufhin bauten die Menschen hier Deiche, um sich und ihr Land zu schützen. Daher der Name Kinderdijk.

Um das Wasser aus den Tiefebenen in höher liegende Gebiete zu schöpfen, errichteten die Menschen vor 250 Jahren Windmühlen. Seither sind die Riesen ihre Lebensbegleiter. Sie geben den Rhythmus an und haben ihre eigene Sprache. So drücken sie je nach Flügelstellung etwas aus.

nlkinder.jpg (12786 Byte)


pflanzentiere.jpg (6974 Byte)

Es gibt heute in den Niederlanden kaum noch Wälder. Sowohl die Eichen- und Buchenwälder in den östlichen Gebieten als auch die großen Nadel- und Laubwälder im zentralen Hügelland Velewu wurden angepflanzt. Große Teile der landwirtschaftlichen Nutzfläche werden von kommerziellen Baumschulen genutzt.

Das Wattenmeer im Norden mit seinen Sanddünen, Schlammflächen und Marschen ist das bedeutendste Feuchtgebiet Westeuropas, im dem einheimische und auch Zugvögel nisten, Fische und Schalentiere leben. Strandhafer und andere Gräser bedecken die Dünen an der Küste, während in den von den Gezeiten abhängigen Schlammflächen salzwasserresistente Pflanzen wachsen. Die Gewässer der Polder bieten Fischottern einen idealen Lebensraum.


klima.jpg (3565 Byte)

In den Niederlanden herrscht ein gemäßigtes Klima. Das heißt, daß die Winter mild sind und die Sommer eher kühl. Manchmal passiert es allerdings, daß die vielen Wasserwege und Kanäle, die durch die Städte und Landschaften laufen, zufrieren. Dann können die Kinder auf Schlittschuhen zur Schule laufen. Ansonsten fahren die meisten Niederländer jedoch mit dem Fahrrad. Und in einigen Städten gibt es sogar Fahrräder, die jeder benutzen kann.

Monat Jan. Febr. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.
Min. Temp °C 1 1 3 6 10 13 15 15 13 9 5 2
Max. Temp °C 4 5 8 11 16 18 21 20 18 13 8 5
Feuchtigkeit % 87 84 78 73 69 69 71 72 76 81 86 88
Regentage 6 5 4 5 6 5 7 7 7 7 7 7

Werbung


hafen.jpg (3540 Byte)

In Rotterdam befindet sich einer der größten Häfen der Welt. Er ist über 20 km lang und es können mehrere Hundert Schiffe gleichzeitig dort liegen.

Containerschiffe aus vielen Ländern der Erde kommen hier an, um Waren und Güter zu bringen oder zu holen. Aber auch große Kreuzfahrtschiffe starten von Rotterdam aus in ferne Länder.

hafen_rotterdam.jpg (28260 Byte)


watt.gif (616 Byte)

Zweimal täglich zieht sich das Wasser an den Nordseeküsten zurück und gibt den flachen Meeresgrund frei. Eine weite graue Fläche, durch die sich schmale Flüsse winden, die Priele, die im Sonnenlicht wie flüssiges Silber leuchten. Bei Ebbe kann man ins scheinbar verschwundene Meer hinauswandern, sogar mit Pferdekutschen durch den Schlick zu einer der nahe gelegenen Inseln oder einer Hallig fahren. Man kann auf einer Sandbank Seehunde beobachten, die sich sonnen, oder Möwen und zahllosen Seevögeln dabei zusehen, wie sie über dem freigelegten Meeresgrund nach Nahrung suchen. Ihr Tisch ist reichlich gedeckt, denn das Watt ist das weltweit artenreichste Biotop. Es ist eine Landschaft, die sich ständig verändert. Meer und Wind sind die Bildhauer, die fast unmerklich die Landschaft umformen: Die Flut nagt an der Küste, die Strömung spült neuen Sand an, der Wind formt Dünen.

meer.jpg (28368 Byte)


essen.jpg (3613 Byte)

Das niederländische Frühstück besteht normalerweise aus einer Auswahl der folgenden Zutaten: Frühstücksflocken, Brot, Käse, Fleischaufschnitt, Fruchtsaft, Kaffee oder Tee. Mehrkorn- und Vollkornbrote zählen zu den beliebtesten Brotsorten. Die meisten Niederländer, besonders aber die Kinder, bevorzugen zum Frühstück oder zum Mittagessen einen süßen Brotaufstrich. Besonders beliebt sind Schokostreusel oder Schokocreme. Die Kinder frühstücken auch häufig Frühstücksflocken in warmer Milch. Krentenbroodjes (Rosinenbrötchen) erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit.

Zu Mittag essen viele Leute belegte Brote oder Kroket (Kroketten).

Die Hauptmahlzeit nehmen die Niederländer normalerweise erst abends zu sich. Typische Gerichte sind Hering, geräucherter Aal, Erbsensuppe und Hutspot (Stampfkartoffeln mit Karotten und Zwiebeln).

Kuchen zählen zu den besonderen Spezialitäten der Niederlande.

Beliebte Zwischendurchmahlzeiten sind Bratkartoffeln, Stroopwafels (Sirupwaffeln) und Poffertjes (leichte Pfannkuchen, die besonderen Anlässen vorbehalten sind).


familie.jpg (4523 Byte)

Viele Paare leben vor der Hochzeit zusammen oder heiraten gar nicht. Im Norden sind die Familien mit ein oder zwei Kindern eher klein, während im katholischen Süden öfter größere Familien anzutreffen sind.


umgang.jpg (10652 Byte)

Normalerweise begrüßen oder verabschieden die Niederländer Bekannte mit einem kräftigen Händedruck. Freunde küssen sich häufig auf beide Wangen und eng befreundete Männer umarmen sich mitunter zur Begrüßung bzw. zum Abschied. Eine der üblichen Formeln lautet Hoe gaat het? (“Wie geht's”). Die Anrede mit dem Vornamen, die früher einmal nur engen Freunden und Verwandten vorbehalten war, ist inzwischen vor allem bei jungen Leuten weit verbreitet. Bei Einladungen wird Pünktlichkeit erwartet.


schule.jpg (7859 Byte)

Die niederländischen Kinder müssen schon mit 5 Jahren in die Schule und bleiben dort, bis sie 16 geworden sind. Die letzten 2 Schuljahre werden nur noch in Teilzeit an der Schule verbracht, also entweder nur vor- oder nachmittags.


freizeit.jpg (4199 Byte)

Blumen und Zimmerpflanzen verzieren die Wohnungen, Restaurants und Arbeitsplätze. Fußball und Radfahren sind die beliebtesten Sportarten. Fast jeder Einwohner der Niederlande fährt Rad und im ganzen Land gibt es Radsportvereine; überall gibt es Fietspaden (Radwege) und viele Menschen nutzen das Rad als Transportmittel. Sport betreiben die Niederländer meist in Vereinen, die lokale, regionale oder nationale Wettkämpfe veranstalten, je nach Können ihrer Mitglieder. Jede Sportart hat einen nationalen Verband, der für Organisatorisches verantwortlich ist. Tennis, Feldhockey, Schwimmen, Segeln, Eislaufen, insbesondere Eisschnelllaufen, Windsurfen, Basketball, Badminton und zahlreiche andere Sportarten werden hier mit Begeisterung betrieben. Viele Niederländer spielen auch Korfbal, das mit Basketball verwandt ist. In Friesland spielt man Kaatsen, einen Mannschaftssport, der an Baseball erinnert (ein kleiner, weicher Ball wird mit der Hand geschlagen). Im Norden ist Stabspringen (auf Weite, nicht auf Höhe) recht beliebt, und in Friesland wird, wenn das Eis fest genug ist, ein Eislaufrennen veranstaltet, das einen ganzen Tag dauert. Die Strecke führt an den elf Hauptstädten der Provinzen vorbei und ein Stück über die Nordsee. Etwa 80 000 Läufer nehmen teil, und überall in den Niederlanden feuern sie die Menschen begeistert an.


marchen1.jpg (7851 Byte)

Wenn Du hier klickst, kannst Du ein typisches Märchen aus der Niederlande nachlesen.


feier.gif (5785 Byte)

Das kannst Du hier auf einer Extra-Seite erfahren.


gesprochen.jpg (8626 Byte)

Ich habe Dir mal ein paar deutsche Wörter aufgeschrieben und daneben die gleichen Wörter, wie sie die Kinder und Menschen in diesem Land in ihrer Sprache sagen.

Null = nul
Eins (ein,eine) = een
Zwei = twee
Drei = drie
Vier = vier
Fünf = vijf
Sechs = zes
Sieben = zeven
Acht = acht
Neun = negen
Zehn = tien
Ja = Ja
Nein = Nee
Danke = Dank u
Vielen Dank = Dank u wel
Bitte schön = Niets te danken, geen dank
Bitte = Alstublieft
Entschuldigen Sie = Excuseert u mij
Guten Tag = Goede dag, Hallo
Auf Wiedersehen = Tot ziens
tschüß = Vaarwel, Dag, Aju
Guten Morgen = Goede morgen
Guten Tag = Goede middag
Guten Abend = Goedenavond
Gute Nacht = Goede nacht

geld.jpg (3364 Byte)

Wenn Du aus Österreich oder Deutschland kommst, dann kennst Du auch das niederländische Geld - es ist nämlich das gleiche, der Euro. Ein 5-Euro-Schein sieht so aus:

euro.jpg (12649 Byte)


staat.jpg (11399 Byte)

nl.png (379749 Byte) Das Staatswappen ist ein Zeichen, das ein Land symbolisiert.

Die sieben Pfeile, die der linke Löwe in der rechten Hand hält, stehen für die sieben Provinzen des Landes.

Der Spruch bedeutet übersetzt "Ich werde bestehen".


hymne.jpg (7208 Byte)

Hier der Text der Hymne:

Wilhelm von Nassau
bin ich, von deutschem Blut,
dem Vaterland getreu
bleib’ ich bis in den Tod.
Ein Prinz von Oranien
bin ich, frei und furchtlos,
den König von Spanien
hab’ ich allzeit geehrt.

Nach oben