Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Europa --> Westeuropa

Slowakei

Werbung


slowakei.jpg (3366 Byte)

1572.gif (8647 Byte)

 


Größe 49 033 km2, damit ist das Land auf Platz 127 von 197 Ländern

Slowakei.jpg (34510 Byte)

Einwohnerzahl 5.488 Millionen
Hauptstadt Bratislava
Sprachen Slowakisch
Längster Fluß Waag, 394 Kilometer
Höchster Berg Gerlsdorfer Spitze, 2 655 Meter
Währung Euro

slowakei.png (13606 Byte)


land.jpg (3227 Byte)

Die Slowakei ist noch nicht lange ein eigener Staat. Bis 1993 bildete das Land zusammen mit Tschechien die Tschechoslowakei.

Ursprünglich gehörte die Slowakei zum Königreich Ungarn. Die Slowakei ist ein gebirgiges Land mit dichten Wäldern, das von den Karpaten überragt wird. Bratislava an der Donau, die Hauptstadt des Landes, ist das Zentrum des Außenhandels.


geschichte.jpg (9184 Byte)

Die Slowakei war vom 11. Jahrhundert bis 1918 Teil Ungarns und wurde dann mit den tschechischen Ländern Böhmen und Mähren zur Tschechoslowakei vereint. 1938 erklärte die Slowakei sich auf Druck von (Hitler-)Deutschland für unabhängig, wurde aber stattdessen nur eine Art Provinz von Deutschland. Nach einem Volksaufstand gegen die deutsche Herrschaft und der Befreiung 1944 wurde die Tschechoslowakei 1945 wieder hergestellt. 1993 trennten sich die Slowakei und die Tschechische Republik und wurden unabhängige Staaten.


Ortszeit in der Hauptstadt
© Zeitzonenrechner

Entfernungen zur Hauptstadt (in km Luftlinie)
Berlin
˜ 542 km
Wien
˜ 64 km
Bern
˜ 733 km
Moskau
˜ 1.610 km
New York
˜ 6.876 km
Sydney
˜ 15.914 km
Tokyo
˜ 9.126 km
Los Angeles
˜ 9.868 km
Pretoria
˜ 8.261 km
Sao Paulo
˜ 10.148 km

geo.jpg (5453 Byte)

Die Slowakei hat keinen Zugang zum Meer, sondern grenzt an fünf Ländern: Tschechien, Polen, Ungarn, die Ukraine und Österreich.

Während der Süden des Landes ganz flach ist, gibt es im Westen und Osten der Slowakei viele Hügel, Berge und breite Flußtäler. Der größte Fluß ist die Waag, die aus der Weißen und der Schwarzen Waag entsteht und schließlich in die Donau mündet.

Der höchste Berg der Slowakei - die Gerlsdorfer Spitze mit 2 665 Metern - liegt in der Hohen Tatra. Das ist ein Gebirge.


plantschen.jpg (5145 Byte)

Wer gerne badet, der ist in der Slowakei richtig aufgehoben. Es gibt zahlreiche Thermalquellen, in denen man sich gut erholen kann. Thermalquellen sind natürliche Wasservorkommen, die eine warme Temperatur haben, also genau richtig zum Baden sind, ohne zu frieren.

Das Wasser der Quellen enthält meist Kochsalz, Schwefel und andere Salze und Bestandteile, die sehr gut für den Menschen sind. Viele dieser Bäder werden deshalb auch Heilquellen genannt.


wirtschaft.jpg (5101 Byte)

Viele Slowaken leben von der Landwirtschaft und der Tierhaltung. Die meisten Menschen sind ziemlich arm und es gibt nur sehr wenig Industrie, die zusätzliche Arbeitsplätze schaffen könnte. In der Slowakei findet man Braunkohle, Kupfer und Erze, die abgebaut werden. Die großen Wälder dienen der Holzwirtschaft und der Papierherstellung.


hinnelunderde.jpg (8274 Byte)

Zwischen Himmel und Erde, Dichtung und Wahrheit, zwischen Niederer und Hoher Tatra liegt das Dorf Vlkolinec in der östlichen Slowakei. Nachts, so erzählen die Alten aus Erfahrung und die Kinder voller Respekt, höre man die Wölfe heulen. Die Ahnung stimmt, die Gegend ist eine der wenigen in Europa, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen und tatsächlich noch Bären und Wölfe hausen. Die wilden Jäger haben dem Ort schließlich seinen Namen gegeben - Wolfsdorf. Auf einem Hochplateau vor der Kulisse des Bergkegels Sidorovo gelegen, hat sich Vlkolinec seit Jahrhunderten aus dem Weltgeschehen ferngehalten. Keine Straße, kein Strom, kein Wassernetz, keine Revolutionen haben bis vor kurzem den Charakter der Siedlung berührt und aus ihrem mittelalterlichen Kulturschlaf geweckt. So konnte sich die einmalige Bauweise des Ortes bewahren, eine Wohn- und Arbeitswelt ganz aus Holz geschnitzt - einmalig in Mitteleuropa. In Vlkolinec leben heute noch 35 Bewohner ständig. Viele sind um die achtzig Jahre alt und gehen hier einem Leben nach im Einklang mit der Natur.


volk.jpg (5534 Byte)

Die meisten Slowaken leben in Dörfern oder kleineren Städten. Größere Städte gibt es nur sehr wenige. Die Menschen in der Slowakei pflegen ihre Traditionen und Bräuche sehr. Es gibt viele Gruppen, die in farbenfrohen Trachten auftreten und Volkstänze aufführen.


pflanzentiere.jpg (6974 Byte)

Die Pflanzen- und Tierwelt ist typisch für den mitteleuropäischen Raum und in den Gebirgen gibt es noch seltene Tiere wie den Wolf und den Luchs. Es gibt große Waldgebiete. In den niedrigen Zonen sind die Laubbäume zahlreich vertreten: Buche, Eiche, Esche, Kastanie. In den höheren Lagen wachsen vor allem Nadelhölzer.


klima.jpg (3565 Byte)

Die Sommer in der Slowakei sind schön warm und die Sonne scheint an vielen Tagen. Dafür wird es im Winter richtig kalt und in den Bergen liegt dann teilweise sehr viel Schnee.

Monat Jan. Febr. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.
Min. Temp °C -3 -2 1 6 11 14 16 16 12 7 3 0
Max. Temp °C 2 4 9 16 21 24 26 26 22 15 8 4
Feuchtigkeit % 81 76 69 61 61 61 61 63 65 73 81 84
Regentage 12 12 10 11 11 1 11 10 8 11 13 14

Werbung


mittelalter.jpg (5132 Byte)

Am Fuß der Hohen Tatra liegt die Region Zips. Hier steht eine riesige Burg, die seit dem Mittelalter immer weiter aus- und umgebaut wurde. In der Mitte hat sie einen runden Turm und darum  herum einen dreistöckigen Palast.


sinti.jpg (4914 Byte)

In der Slowakei leben viele Sinti und Roma. Während sie früher ein fahrendes Volk waren, sind die meisten von ihnen heute seßhaft geworden. Nur noch wenige ziehen im Wohnwagen durch das Land. Ursprünglich kamen die Sinti und Roma im 14. und 15. Jahrhundert aus Indien nach Europa.

Bis ins 18. Jahrhundert wurden sie auch Zigeuner genannt. Manche Leute tun das auch heute noch. Die Sinti und Roma mögen diese Bezeichnung aber nicht und finden sie doof.


essen.jpg (3613 Byte)

Zu den beliebtesten slowakischen Speisen zählen Rezen (paniertes Schnitzel) und Kartoffeln sowie andere Fleischgerichte, die mit Kartoffeln, Reis, Knödeln oder Nudeln gegessen werden. Auch Süßspeisen, wie z. B. Pflaumenknödel, werden als Hauptmahlzeit gegessen. Das Nationalgericht ist Bryndzové Halušky, kleine Knödel mit Schafskäse. Beliebte Desserts sind Kolác (Nuss- oder Mohnbrötchen) und Torta (Kuchen). Zum Frühstück gibt es Brot oder Brötchen, Wurstaufschnitt und Käse. Die Hauptmahlzeit wird mittags eingenommen und besteht meist aus Suppe, Fleisch und Knödeln oder Kartoffeln und Gemüse. Zu Beginn der Mahlzeit sagt das Familienoberhaupt Dobrú Chut' (“Guten Appetit”), die übrigen Familienmitglieder antworten genauso. Als Vorspeise wird oft ein Teller mit frisch gebackenem Brot gereicht. Es ist üblich, beim Essen nicht zu reden und sich erst nach der Mahlzeit zu unterhalten. Der slowakische Trinkspruch zu allen Gelegenheiten heißt Na zdravie (“Zum Wohl”). In Restaurants ist es üblich, zur Mahlzeit Bier, Wein oder alkoholfreie Getränke zu trinken und danach einen türkischen Kaffee zu genießen. Milch gilt ausschließlich als Kindergetränk. Wasser gibt es nur auf Wunsch.


familie.jpg (4523 Byte)

Das Hochzeitsfest nach der Trauung dauert bis zum nächsten Morgen und die Feierlichkeiten können sich über Tage hinziehen. Da Wohnraum knapp ist, leben viele jung verheiratete Paare anfangs bei den Eltern eines Ehepartners. Die meisten slowakischen Familien haben zwei bis drei Kinder. Die meisten Frauen sind berufstätig. Oft müssen sie sich auch noch um den Haushalt und die Kinder kümmern; die Zahl der Männer, die Haushaltspflichten übernehmen, nimmt aber ständig zu. In den Städten wohnen die meisten Familien in kleinen und einfachen Wohnungen, die während der kommunistischen Herrschaft gebaut wurden. Auf dem Land leben die Menschen oft in ihren eigenen Häusern.


umgang.jpg (10652 Byte)

Wie in Deutschland reicht man sich auch in der Slowakei zur Begrüßung die Hand; wenn allerdings mehrere Personen einander begrüßen, sollten sich die Hände dabei nicht überkreuzen. Beim Verabschieden umarmen Männer Frauen oft oder küssen sie auf die Wange. Männer geben einander die Hände.


schule.jpg (7859 Byte)

Die Kinder müssen, wenn sie 6 Jahre alt geworden sind, die Schule für mindestens 8 Jahre besuchen.


freizeit.jpg (4199 Byte)

Fußball, Eishockey, Skifahren und Tennis sind die beliebtesten Sportarten in der Slowakei. Andere Freizeitaktivitäten sind Wandern, Camping, Schwimmen sowie der Besuch von Festen, Kinos, Kunstausstellungen und anderen kulturellen Ereignissen. Slowaken sind besonders stolz auf ihre Volksmusik und singen sehr gerne gemeinsam. Das Sprichwort "Kde Slovák, tam spev" bedeutet “Wo ein Slowake ist, da ist auch ein Lied”. Volkskunst wird ebenfalls geschätzt und ausländischen Besuchern gerne zum Geschenk gemacht. Viele Slowaken verbringen das Wochenende oder ihren Urlaub in der Hohen Tatra, in Kurorten oder auf dem Land. Immer mehr Menschen reisen auch ins Ausland.


tv.jpg (10591 Byte)

Ich habe einen Ausschnitt aus dem Fernsehprogramm dieses Landes aufgenommen.


feier.gif (5785 Byte)

Das kannst Du hier auf einer Extra-Seite erfahren.


singen.jpg (8041 Byte)

Ich habe Dir mal ein typisches Volkslied aus der Slowakei herausgesucht.


marchen1.jpg (7851 Byte)

Wenn Du hier klickst, kannst Du ein typisches Märchen aus der Slowakei nachlesen.


gesprochen.jpg (8626 Byte)

Ich habe Dir mal ein paar deutsche Wörter aufgeschrieben und daneben die gleichen Wörter, wie sie die Kinder und Menschen in diesem Land in ihrer Sprache sagen.

Null = nula
Eins (ein,eine) = jeden (m); jedna (w); jedno (s)
Zwei = dvaja,dva (m); dve (w, s)
Drei = tri
Vier = styri
Fünf = pät
Sechs = sest
Sieben = sedem
Acht = osem
Neun = devät
Zehn = desat
Ja = áno
Nein = nie
Danke = Dakujem vám (formell); Dakujem ti (informell)
Vielen Dank = Dakujem velmi pekne
Bitte schön = Prosím; Nie je za co
Bitte = Prosím
Entschuldigen Sie = Prepácte (formell); Prepác (informell)
Guten Tag = Ahoj, Nazdar
Auf Wiedersehen = Dovidenia
tschüß = Zbohom
Guten Morgen = Dobré ráno
Guten Tag = Dobré popoludnie, Dobrý den
Guten Abend = Dobrý vecer
Gute Nacht = Dobrú noc

geld.jpg (3364 Byte)

Wenn Du aus Deutschland oder Österreich kommst, dann kennst Du auch das slowakische Geld - es ist nämlich das gleiche, der Euro. Ein 5-Euro-Schein sieht so aus:

euro.jpg (12649 Byte)


staat.jpg (11399 Byte)

slowakei.png (22081 Byte) Das Staatswappen ist ein Zeichen, das ein Land symbolisiert.

hymne.jpg (7208 Byte)

Das Lied entstand 1844 während eines Protestzugs von Studenten von Bratislava nach Levoca. Die Studenten demonstrierten gegen die Absetzung ihres Lehrers durch die ungarische Verwaltung.

Hier der Text der Hymne:

Es blitzt über der Tatra,
die Donner donnern wild.
Lasst sie uns aufhalten, Brüder,
sie werden ja verschwinden,
die Slowaken werden wieder aufleben.
Diese unsere Slowakei
hat bisher fest geschlafen.
Aber die Blitze des Donners
rühren sie auf,
damit sie erwacht.

Nach oben