Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Europa --> Südeuropa

Vatikan

Werbung


vatikan.jpg (3024 Byte)

vatikananim.gif (8856 Byte)

 


Größe 0,44 km2, damit ist das Land auf Platz 197 von 197 Ländern

Vatikan.jpg (34323 Byte)

Einwohnerzahl 839
Hauptstadt Vatikanstadt
Sprachen Italienisch, Lateinisch
Längster Fluß es gibt keinen Fluß
Höchster Berg es gibt keinen Berg
Währung Euro

vatikan.png (31878 Byte)


land.jpg (3227 Byte)

Die Vatikanstadt ist winzig klein und liegt innerhalb des Stadtgebietes von Rom. Der Petersdom und der Petersplatz sowie zahlreiche Paläste und Gärten innerhalb der Mauern gehören dazu.

Der Vatikan befindet sich am Westufer des Flusses Tiber auf einem Hügel. Die Peterskirche bildet das Zentrum des Staates. An ihrer Nordseite liegen die Sixtinische Kapelle und der Palast, in dem der Papst arbeitet und wohnt.


Ortszeit
© Zeitzonenrechner

Entfernungen zur Hauptstadt (in km Luftlinie)
Berlin
˜ 1.199 km
Wien
˜ 796 km
Bern
˜ 710 km
Moskau
˜ 2.389 km
New York
˜ 6.919 km
Sydney
˜ 16.335 km
Tokyo
˜ 9.921 km
Los Angeles
˜ 10.217 km
Pretoria
˜ 7.634 km
Sao Paulo
˜ 9.411 km

welt.jpg (5242 Byte)

Der Vatikan hat einen eigenen Radiosender, eine Post, ein Telegrafenamt, einen Bahnhof und auch eine Druckerei. Also alles, was ein kleiner Staat so braucht.


volk.jpg (5534 Byte)

Als Amtssitz des Papstes ist der Vatikan Mittelpunkt der römisch-katholischen Kirche. Entsprechend oft wirst Du in diesem Land auf Geistliche treffen wie Kardinäle und Priester. Die meisten Bewohner unterhalten sich auf italienisch und manchmal sogar auf Latein, einer Sprache, die heute kaum noch irgendwo anders gesprochen wird.


geliehen.jpg (9993 Byte)

Die vatikanische Staatsbürgerschaft wird nur zeitweilig gewährt. Sie wird zum Beispiel den hohen Mitgliedern der Kurie (das sind die Beamten in der Regierung des Vatikans), den Angehörigen der Schweizer Garde sowie allen im Vatikan oder in Rom lebenden Kardinälen verliehen. Mit einer Erlaubnis des Papstes kann man auf Dauer in der Vatikanstadt wohnen, was aber sehr selten erlaubt wird.


wachen.jpg (4155 Byte)

Zum Schutz hat der Vatikan die Schweizergarde. Sie wird dem Staat von der Schweiz zur Verfügung gestellt, da die Vatikanstadt selbst keine Armee hat. Diejenigen, die für die Schweizer Garde ausgesucht werden, müssen eine ganze Reihe von Bedingungen erfüllen: sie müssen Schweizer sein, an Gott glauben, katholisch, zwischen 19 und 30 Jahren alt, mindestens 1,74 m groß und sportlich sein. Solange sie nicht Unteroffiziere sind, dürfen sie auch nicht heiraten.

Mit ihren bunten Uniformen, Rüstungen und Stichwaffen sehen die Soldaten der Schweizer Garde ein bißchen wie Ritter aus dem Mittelalter aus. Aber das täuscht: sie haben auch moderne Waffen und können sich sehr gut selbst verteidigen - auch ohne Waffen.


wirtschaft.jpg (5101 Byte)

Der Vatikanstaat lebt hauptsächlich von Spenden aus der ganzen Welt. Er ist allerdings auch sehr reich an Schätzen. Außerdem druckt und prägt der Vatikan eigene Briefmarken und Münzen, die verkauft werden. Landwirtschaft gibt es nicht.


sixt.jpg (7606 Byte)

Wenn die Kardinäle einen neuen Papst wählen, dann treffen sie sich in der Sixtinischen Kapelle im Vatikan, bis sie sich auf eine Person geeinigt haben. Draußen warten dann Tausende von Menschen darauf, daß weißer Rauch aus dem Schornstein aufsteigt. Das ist nämlich das Zeichen, daß ein neuer Papst gewählt worden ist. Der weiße Rauch entsteht dadurch, daß die Kardinäle ihre Stimmzettel im Kamin der Kapelle verbrennen.


schule.jpg (7859 Byte)

Da in der Vatikanstadt keine Kinder leben, gibt es logischerweise auch keine Schule dort.


tv.jpg (10591 Byte)

Ich habe einen Ausschnitt aus dem Fernsehprogramm dieses Landes aufgenommen.


geld.jpg (3364 Byte)

Wenn Du aus Deutschland oder Österreich kommst, dann kennst Du auch das vatikanische Geld - es ist nämlich das gleiche, der Euro. Ein 5-Euro-Schein sieht so aus:

euro.jpg (12649 Byte)


fahne.jpg (11318 Byte)

vatiakn.png (44562 Byte) Im weißen Feld sind die seit dem 13. Jahrhundert gebräuchlichen päpstlichen Symbole Tiara (die Papstkrone) und gekreuzte Schlüssel zu sehen. Gelb (Gold) und Weiß wählte Papst Pius VII. im Jahre 1808 anstelle des herkömmlichen Rotes als neue päpstliche Farben.

staat.jpg (11399 Byte)

vatikan.png (135426 Byte) Das Staatswappen ist ein Zeichen, das ein Land symbolisiert.

hymne.jpg (7208 Byte)

Hier der Text der Hymne:

Unsterbliches Rom der Märtyrer und der Heiligen,
Unsterbliches Rom, nimm unsere Gesänge entgegen:
Ruhm in den Himmeln Gott unserem Herrn,
Friede den Gläubigen Christi in Liebe.
Zu Dir begeben wir uns, Du engelsgleicher Hirte,
In Dir sehen wir den uns gesandten Erlöser,
Du heiliger Erbe des wahren und heiligen Glaubens,
Zuflucht und Schutz derer, die da kämpfen und glauben.
Die Gewalt und der Schrecken werden nicht obsiegen,
Sondern die Wahrheit und die Liebe werden herrschen.

Nach oben