Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Die Erde in Zahlen

Die Erde in Zahlen

Werbung




An der Grenze zwischen Argentinien und Brasilien stürzt das Wasser der Iguazu-Fälleauf einer Länge von 3 Kilometern in die Tiefe. Dabei bestehen die Fälle aus gleich 20größeren und 255 kleineren Wasserfällen. Die gesamte Anlage liegt im IguazuNational-Park, der aus 185.000 Hektar Urwald auf brasilianischer und 55.000 Hektar Urwaldauf argentinischer Seite besteht. Über 2.000 geschützte Tier-und Pflanzenarten findetman in dem Park. Durch das viele Wasser treten hier sehr oft Regenbögen in den schillerndsten Farben auf.

Laut Legende sollen die Wasserfälle entstanden sein, als sich ein Gott in ein Mädchenaus einer Urwaldsiedlung verliebt hatte und sie heiraten wollte. Aber das Mädchen hattebereits einen Freund - und der wollte sein Mädel retten. Also durchschwammen die beideden damals noch seichten Fluß Iguazu, wo sie sich an der anderen Uferseite versteckenwollten. Der blöde Gott bemerkte das und wurde - wie Jungs nun mal so sind - absolutwütend: noch während die beide schwammen, schuf er eine tiefe Schlucht im Flußbett unddie beiden armen konnten sich nicht mehr retten.

Hier kannst du Dir eine Dokumentation über die Wasserfälle ansehen.

Nach oben