Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Die Erde in Zahlen

Die Erde in Zahlen

Werbung




In der folgenden Liste wird die Seehöhe mit "m ü. M." angegeben. Damit istdie Lage des Sees in der Höhe gemeint. Diese Höhe wird in  = Meter angegeben. Das"ü. M." heißt "über Meeresspiegel", insgesamt heißt also dieAbkürzung "Meter über (die) Meereshöhe".

Es gibt in der Schweiz jede Menge an natürlichen und an künstlichenSeen. Hier erstmal die natürlichen Seen. Die mit einem * versehenen Seen werden auch als Stausee gebutzt, sind aber nicht künstlich angelegt worden.

Rang deutscher Name des Sees fremdsprachiger Name des Sees Fläche (in km2) Seehöhe (in m ü.M.) maximale Tiefe in m
01. Genfersee Lac Léman 345,3 372 310
02. Neuenburgersee Lac de Neuchâtel 215,2 429 153
03. Bodensee 172,8 395 254
04. Vierwaldstättersee 113,7 433 214
05. Zürichsee 88,1 405 136
06. Thunersee 47,7 557 215
07. Langensee Lago Maggiore 42,2 193 372
08. Bielersee Lac de Bienne 39,5 429 74
09. Zugersee 38,4 413 198
10. Luganersee Lago di Lugano 30,0 270 288
11. Brienzersee 29,8 563 260
12. Walensee 24,1 419 150
13. Murtensee Lac de Morat 22,8 429 46
14. Sempachersee 14,3 503 87
15. Hallwilersee 10,2 448 47
16. Lac de Joux* 8,7 1.004 32
17. Greifensee 8,1 435 34
18. Sarnersee 7,3 468 52
19. Ägerisee 7,2 723 82
20. Baldeggersee 5,2 463 66
21. Silsersee Lej da Segl 4,1 1.797 71
22. Pfäffikersee 3,3 536 35
23. Klöntalersee* 3,2 848 49
24. Silvaplanersee Lej da Silvaplauna 3,1 1.790 77
25. Lauerzersee 3,1 447 13
26. Lungerersee* 2,0 688 68
27. Puschlaversee Lago di Poschiavo 1,9 962 84
28. Oeschinensee 1,1 1.578 56

Neben diesen natürlichen gibt es auch noch künstliche Seen in derSchweiz. Diese Speicherseen (auch Stausee genannt) werden meist in einem Tal vor einemStaudamm oder einer Staumauer gebaut. Das Wasser in den Stauseen werden zumeist fürSpeicherkraftwerke zur Stromerzeugung genutzt. Aber es gibt auch Stauseen für dieWasserversorgung und die Fischzucht.

Die folgende Liste zeigt die Stauseen mit mehr als 30 Millionen Kubikmeter Wasser an.

Rang Stausee Kanton Gesamtinhalt
in Mio. m³
Höhe
m ü.M.
Fläche
in km²
max. Tiefe
in Meter
Baujahr Höhe
in Meter
01. Lac des Dix Wallis 401 2.365 3.65 227 1935 87
02. Lac d’Émosson Wallis 227 1.930 3.27 161 1925 180
03. Lac de la Gruyère Freiburg 220 677 9.28 75 1947 83
04. Lac de Mauvoisin Wallis 211 1.961 2.08 180 1957 250
05. Lago di Lei Graubünden 197 1.931 4.10 133 1961 141
06. Lago di Livigno Graubünden 165 1.805 4.71 119 1968 130
07. Wägitalersee Schwyz 150 900 4.18 65 1924 111
08. Lac de Joux Waadt 149 1.005 8.77 34 Natursee
09. Lago di Poschiavo Graubünden 111 962 1.95 84 Natursee
10. Lago di Luzzone Tessin 108 1.590 1.27 181 1963 225
11. Lago di Vogorno Tessin 105 470 1.68 204 1965 220
12. Grimselsee Bern 103 1.909 2.72 100 1932 114
13. Mattmarksee Wallis 101 2.197 1.76 93 1967 120
14. Zervreilasee Graubünden 101 1.862 1.61 140 1957 151
15. Sihlsee Schwyz 97 889 10.72 23 1937 33
16. Limmerensee Glarus 93 1.857 1.36 122 1963 146
17. Lac de Moiry Wallis 78 2.249 1.40 120 1958 148
18. Göscheneralpsee Uri 76 1.792 1.32 106 1960 155
19. Albignasee Graubünden 71 2.163 1.26 108 1959 115
20. Lai da Sontga Maria Graubünden 67 1.908 1.77 86 1968 117
21. Schiffenensee Freiburg 66 532 4.25 38 1963 47
22. Lungerersee Obwalden 65 688 2.01 68 Natursee
23. Lago del Sambuco Tessin 63 1.461 1.11 124 1956 130
24. Oberaarsee Bern 61 2.303 1.46 90 1953 100
25. Lai da Marmorera Graubünden 60 1.680 1.41 65 1954 91
26. Klöntalersee Glarus 56 848 3.29 49 1910 30
27. Lago Ritom Tessin 54 1.850 1.49 69 1920 27
28. Lac de l’Hongrin Waadt 53 1.255 1.60 105 1969 125
29. Lac de Tseuzier Wallis 51 1.777 0.85 140 1957 156
30. Lai da Nalps Graubünden 45 1.908 0.91 122 1962 127
31. Lai da Curnera Graubünden 41 1.956 0.81 136 1966 153
32. Lac de Salanfe Wallis 40 1.925 1.85 48 1952 52
33. Gigerwaldsee St. Gallen 36 1.335 0.71 135 1976 147
34. Lago del Narèt Tessin 32 2.310 0.73 104 1970 80