Startseite | Gästebuch | Impressum | Kontakt | Datenschutz

Du befindest Dich hier: Startseite --> Die Erde in Zahlen

Die Erde in Zahlen

Werbung


Wie alt ist das Universum?

Glaubt man dem aktuellen wissenschaftlichen Stand, ist das Universum etwa 13,8 Milliarden Jahre alt. Damals fand der sogenannte Urknall statt. Dieser "Knall" war nicht etwa irgendeine Explosion, sondern das gemeinsame und gleichzeitige Auftreten von Materie, Raum und Zeit. Seit diesem Urknall dehnt sich das Universum weiter aus. Diese Ausdehnung ist auch heute noch nicht beendet.


Wie groß ist das Universum?

Der Radius des Weltall beträgt 18 Milliarden Lichtjahre. "Lichtjahr" bezeichnet dabei eine ganz genau definierte Entfernung und ein Lichtjahr sind 9,461 Billionen Kilometer. Wenn also schon ein einziges mickriges Lichtjahr fast 10 Billionen Kilometer sind, kannst Du Dir vorstellen, wie unbegreiflich groß das Universum ist, wenn dann dafür 18 Milliarden Lichtjahre notwendig sind, um den Radius zu bestimmen.


Was ist im Universum?

Das Universum ist nicht leer - sonst könntest Du ja schließlich nicht das hier lesen. Vielmehr besteht es aus sogenannten Galaxien. Das sind große Ansammlungen von Sternen, Planetensystemen, Gasnebeln (das Foto zeigt den Rosetten-Nebel) und was es sonst noch da draußen gibt (und noch nicht von Menschen entdeckt wurde).

rosettennebel.jpg (89252 Byte)


Wieviel Galaxien gibt es?

Nach aktueller Schätzung gibt es mehr als 200 Milliarden von Galaxien. Die größten Galaxien sind etwa 300.000 Lichtjahre groß und enthalten Milliarden von Sternen - pro Galaxie.


Wo ist die entfernteste Galaxie?

Die bislang am weitesten von uns entfernte (und auch entdeckte) Galaxie heißt GN-z11 und ist ungefähr 13,4 Milliarden Lichtjahre von uns entfernt. Damit ist GN-z11 auch zugleich die älteste uns bekannte Galaxie: je weiter entfernter eine Galaxie ist, um sie älter ist sie auch. Ganz oben habe ich geschrieben, daß der Urknall vor 13,8 Milliarden Lichtjahren statt fand. Die Galaxie GN-z11 ist 13,4 Milliarden Lichtjahre von uns entfernt - also ist sie nur 400 Millionen Lichtjahre nach dem Urknall entstanden. "Nur" deshalb, weil diese 400 Millionen Lichtjahre ein Sekündchen angesicht von 13,8 Milliarden Lichtjahre sind...


Und wo sind wir nun?

Unsere Galaxie nennt sich "Milchstraße" (siehe Foto) und ist nur eine von ungefähr 40 Galaxien, sich sich in einem gemeinsamen Galaxiehaufen befinden.

milchstrasse.jpg (111902 Byte)


Die Milchstraße

Wissenschaftler gehen davon aus, daß sich innerhalb der Milchstraße über 100 Milliarden Sonnen befinden. Platz für die ist genügend vorhanden: die Milchstraße ist etwa 100.000 Lichtjahre groß. Allerdings ist das keine endgültige Größe: in ungefähr 4 Milliarden Jahren wird die Milstraße mit dem benachbarten Andromernebel zusammen stoßen. Und dann steigt die Größe enorm - was uns aber irgendwie egal sein dürfte...


Wieviel Sternlein hängen am Himmel?

Eben habe ich geschrieben, daß die Milchstraße über 100 Milliarden Sonnen enthält. Diese Sonnen (also auch unsere) sind Sterne. Am Nachthimmel sind bei guter Sicht von der Erde aus ungefähr 3.500 Sterne zu sehen - wenn man vom ländlichen Raum her schaut. Blickt man aus einer Stadt auf den nächtlichen Himmel, sieht man maximal 400 dieser Sterne. Das hat damit zu tun, daß es auf dem Lande wesentlich dunkler als in einer Stadt ist und man daher vom Lande aus wesentlich besser die Punkte am Himmel sehen kann.

himmel.jpg (116544 Byte)


Der größte Stern?

Der bisland entdeckte größe Stern heißt Eta Carinae und ist ungefähr 180mal so groß wie unsere Sonne. Aber nicht nur das: es ist mit 40.000 Grad auch schnucklig heiß auf diesem Stern. Da ist es auf der Sonne eher saukalt: dort sind es "nur" 5.600 Grad...

Nach oben