DIE-GEOBINE.de

Was man zum Bergwandern mitbringen sollte

Wer in den Bergen wandern will, sollte richtig ausgerüstet sein. Es ist hier unwichtig, ob die elegante Regenjacke Damen modisch schick erscheinen lässt. Es sollte beim Wandern mehr Wert auf die Funktionsfähigkeit bei den Kleidungsstücken gelegt werden. Was hilft das modisch schönste Design, wenn die Kleidung nicht das leistet, wozu sie eigentlich da ist. Die Regenjacke war nur ein Beispiel, auch bei anderen Kleidungsstücken wie den Schuhen ist dies ähnlich. Im Folgenden wird Ihnen erklärt, was bei einer Bergwanderung wirklich wichtig ist. Lesen Sie dazu einfach weiter.

Die richtigen Schuhe

Das A und O bei jeder Wanderung ist das richtige Schuhwerk. High Heels zählen ganz sicher nicht dazu. Aber auch Sneaker oder einfache Turnschuhe sind nicht das, was sie für eine Bergwanderung verwenden sollten. Sie benötigen sehr stabile und robuste Wanderschuhe, die höchsten Ansprüchen gerecht werden. Gute Wanderschuhe sollten über einen knöchelhohen Schaft verfügen. So können sie das unkontrollierte Umknicken auf dem unebenen steinigen Boden verhindern. Mit einfachen Turnschuhen könnten Sie sich relativ schnell einen schmerzhaften Bänderriss zuziehen. Da Sie viele Kilometer in Ihren Wanderschuhen laufen werden, sollten diese auch sehr bequem sein, um eine Blasenbildung zu vermeiden.

Wetterfeste Kleidung

Welche Regenjacke Damen oder auch Herren nicht tragen sollten, wurde zu Beginn ja kurz erklärt. Natürlich darf eine Regenjacke modisch schick sein, aber in erster Linie soll sie vor dem Eindringen von Regenwasser schützen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass Sie sich eine sehr wasserabweisende Jacke, die auch einem starken Platzregen Stand halten kann, besorgen. Das Gleiche gilt auch für eine passende Hose, die ebenfalls wasserfest sein sollte. Treibt es Sie recht hoch in die Berge, kann es dort auch schon mal etwas kühler sein. Deshalb sollten Hose und Jacke auch gut gegen Kälte schützen.

Ein Erste-Hilfe-Set

Auf einer Wanderung in den Bergen kann immer mal etwas passieren. Deshalb ist es wichtig, zumindest ein einfaches Erste-Hilfe-Set mitzuführen. Wandern Sie in einer Gruppe, so sollten Sie sich absprechen, wer dies mitführt. Sollte sich wider Erwarten ein Teilnehmer der Gruppe mal verletzen, so können Sie ihn sofort behandeln.

Ein Handy

In den Bergen ist man oft fernab von jeglicher Zivilisation. Aus diesem Grunde sollten Sie auf jeden Fall ein aufgeladenes Handy mitführen, um im Notfall Hilfe rufen zu können. Doch bedenken Sie, dass es in einigen Wandergebieten (Lesetipp: die schönsten Seen und Wasserfälle in Kanada) auch sein kann, dass keine Netzverbindung vorhanden ist.

Ein Rucksack

Wichtig bei Wanderungen ist ein Rucksack. In diesem lassen sich viele wichtige Dinge einfach verstauen. Zudem verteilt er das Gewicht der mitgeführten Gegenstände ideal auf den Körper. Im Rucksack sollten Sie auf alle Fälle etwas zum Essen und Trinken unterbringen. Zudem bietet es sich an, bei einer Bergwanderung ein Mehrzweckmesser und ein Feuerzeug mitzuführen. Diese einfachen Dinge können manchmal überlebenswichtig sein. Auch ein kleiner Kompass bietet sich an. Er hilft Ihnen, in den Bergen nicht die Orientierung zu verlieren.

Ein Zelt und ein Schlafsack

Wer für mehrere Tage auf Wanderung in die Berge geht. Sollte ein einfaches und gut zu transportierendes Zelt mitnehmen. Auch ein Schlafsack sollte nicht fehlen. Mit diesen beiden Gegenständen können Sie dann einigermaßen komfortabel die Nacht in der freien Natur verbringen.  

DIE-GEOBINE.de
Logo