DIE-GEOBINE.de
Europa

Europa

Die Welt besteht aus verschiedenen Erdteilen, die durch Meere voneinander getrennt sind. Die Erdteile nennt man Kontinente. Einer dieser Erdteile ist Europa, wobei es hier eine Besonderheit gibt: Europa grenzt im Osten an Asien, daher heißt der richtige Name des Kontinents eigentlich Eurasien. Da es geschichtlich, kulturell und auch wirtschaftlich aber Unterschiede gibt, spricht man von Europa und Asien.

Wenn man von Europa spricht, muss man allerdings immer zwischen dem geografischen und dem politischen Europa unterscheiden. Nicht alle Länder, die auf dem europäischen Kontinent liegen, sind auch Mitglied in der Europäischen Union.
Da Kontinente sehr groß sind, werden sie noch einmal in Regionen unterteilt. In Europa sind das Nordeuropa, Osteuropa, Mitteleuropa, Westeuropa, Südwesteuropa, Südeuropa und Südosteuropa.

Nordeuropa

Nordeuropa umfasst die nördlichsten Staaten in Skandinavien und einigen Inseln. Diese Länder zeichnen sich dadurch aus, dass sie ein deutlich kühleres Klima und direkt am Meer liegen.

Die Staaten Nordeuropas sind:

  • Island
  • Norwegen
  • Schweden
  • Finnland
  • Dänemark

Osteuropa

Osteuropa beschreibt den Bereich ganz im Osten und umfasst u.a. Russland. Da Russland weit bis in den Osten reicht und große Teile des Landes in Asien liegen, ist dies das Bindeglied zwischen Europa und Asien. Die Region reicht vom Nordpolarmeer bis zum Schwarzen Meer, das Klima ist also je nach Gebiet sehr verschieden.

Die Staaten Osteuropas sind:

  • Russland
  • Weißrussland
  • Ukraine

Mitteleuropa

Mitteleuropa umfasst den Bereich im Zentrum Europas. Die Länder sind z.T. wesentlich kleiner als in Nord- und Osteuropa und nicht alle haben einen direkten Zugang zum Meer.

Die Staaten Mitteleuropas sind:

  • Estland
  • Lettland
  • Litauen
  • Polen
  • Slowakei
  • Ungarn
  • Kroatien
  • Slowenien
  • Österreich
  • Liechtenstein
  • Tschechien
  • Deutschland
  • Luxemburg
  • Schweiz

Westeuropa

Westeuropa umfasst den Teil des Festlands im Westen Mitteleuropas sowie die Britischen Inseln und die Korsika. Klimatisch verhält es sich ähnlich wie in Osteuropa, das Klima reicht von warmem Klima im Süden bis hin zu kühlem Klima im Norden, allerdings liegen die Britischen Inseln in der Nordsee, es ist also noch deutlich wärmer als im Norden Osteuropas. Zudem bringen Winde vom Meer viel Regen mit, das Klima ist also deutlich feuchter als in Osteuropa.

Die Staaten Westeuropas sind:

  • Irland
  • Vereinigtes Königreich
  • Niederlande
  • Belgien
  • Frankreich

Südwesteuropa

Südwesteuropa bezeichnet die Iberische Halbinsel. Sie wird Halbinsel genannt, da dieser Teil Europas fast vollständig vom Meer umschlossen ist.

Die Staaten Südwesteuropas sind:

  • Portugal
  • Spanien
  • Andorra

Südeuropa

Südeuropa umfasst, wie der Name schon sagt, die südlichen Gebiete Europas in und bei Italien und liegt am Mittelmeer.

Die Staaten Südeuropas sind:

  • Italien
  • Monaco
  • Malta
  • San Marino

Südosteuropa

Südosteuropa liegt ganz im Südosten Europas und grenzt ebenfalls an Asien: an der Grenze zur Türkei. Die Staaten in diesem Teil Europas sind flächenmäßig auch eher klein, wirtschaftlich ist dies die schwächste Region Europas.

Die Staaten Südosteuropas sind:

  • Moldawien
  • Rumänien
  • Serbien
  • Bulgarien
  • Bosnien-Herzegowina
  • Montenegro
  • Kosovo
  • Mazedonien
  • Albanien
  • Griechenland
  • Zypern
DIE-GEOBINE.de
Logo
Shopping cart