DIE-GEOBINE.de

Reiseführer Starnberg

Starnberg ist ein beliebter Urlaubsort in der Nähe von München. Er liegt am Nordufer des bekannten Starnberger See. Die wunderschöne Landschaft lockt jedes Jahr viele Besucher in die Region Starnberg. Rund um den Starnberger See gibt es eine große Auswahl an Hotels, Pensionen, Campingplätze und Ferienwohnungen zum übernachten. Hier finden Wassersportler, Wanderer, Radfahrer und Naturliebhaber ideale Voraussetzungen für einen schönen Urlaub.

Der Starnberger See gehört zu den bedeutendsten Wellnessregionen von Bayern. Zahlreiche wunderschöne Spa und Wellnesshotels befinden sich am Ufer des Sees.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Starnberg

Starnberger See

Der Starnberger See ist ein 20 Kilometer langer und 5 Kilometer breiter See in Bayern. Das beliebte Ausflugsziel in der Nähe von München lockt jedes Jahr viele Urlaubsgäste aus aller Welt an. Der Starnberger See ist ein Paradies für Badegäste, Wassersportler, Erholungssuchende und Wellnessurlauber. Am Ufer des bedeutenden Urlaubsziels befinden sich zahlreiche Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen, Ferienhäuser und Wellnesshotels.

Votivkirche bei Starnberg

Die Votivkirche wurde zu Ehren von König Ludwig II. am Starnberger See nach den Plänen des Architekten Julius Hofmann errichtet. Sie befindet sich oberhalb der Stelle wo die Leiche des Königs am 13. Juni 1886 im See gefunden wurde. Der Prinzregent Luitpold legte 1896 am 10. Todestag den Grundstein für die neuromanische Votivkirche am Starnberger See. Jedes Jahr am 13. Juni findet dort ein Gedenkgottesdienst statt.

Bootsrundfahrt auf dem Starnberger See

Eine Bootsrundfahrt auf dem sehenswerten Starnberger See ist ein schönes Erlebnis für die ganze Familie. Sechs große Motorschiffe fahren die Urlaubsgäste über den zweitgrössten See von Bayern. An mehreren Stationen am Starnberger See kann man ein und aussteigen. Die wunderschöne Bootsrundfahrt wird jedes Jahr von vielen Touristen genutzt. Rund um den Starnberger See befinden sich interessante Sehenswürdigkeiten zum besichtigen.

Schloss Starnberg

Das Schloss Starnberg wurde im Jahre 1244 erstmals urkundlich erwähnt. Die ehemalige Burganlage wurde im 15 Jahrhundert zu einem vierflügeligen Schloss umgebaut. Im Jahre 1643 wurde das Schloss Starnberg durch die Schweden teilweise zerstört. Danach war das Bauwerk die wichtige Sommerresidenz des Kurfürsten Ferdinand Maria. Heutzutage ist in dem Schloss Starnberg das Finanzamt untergebracht.

Museum Starnberger See

Das Museum Starnberger See wurde im Jahre 1914 gegründet. Es befindet sich in dem denkmalgeschützten Lochmann Haus und dem im Jahre 2008 eröffneten Erweiterungsbau. Das Museum Starnberger See beschäftigt sich mit der höfischen Schifffahrt der Wittelsbacher, der ländlichen Lebens- und Arbeitswelt am Starnberger See und der Geschichte vom Lochmann Haus.

Foto: @ SinaEttmer / depositphotos.com

DIE-GEOBINE.de
Logo