DIE-GEOBINE.de
Anzeige

Das Mittelmeer

Das mediterrane Klima des Mittelmeeres war schon immer ein großer Anziehungspunkt für Menschen aus der ganzen Welt. Idyllische Inseln, tiefblaues Wasser und die angenehmen Temperaturen laden zu erholsamen Urlaubstagen ein. Besonders beliebt sind die herrlichen Küstenabschnitte mit ihren traumhaften Stränden. Doch auch eine Vielzahl an malerischen Inseln, von den Balearen angefangen bis hin zu den kroatischen Inseln, laden Natur- und Geschichtsfreunde zu abenteuerlichen Momenten ein. Das Mittelmeer ist über die Straße von Gibraltar mit dem Atlantischen Ozean verbunden. Die größte Insel im Mittelmeer ist Sizilien. Von Vorteil ist zudem, dass das Wasser sich nicht zurückzieht, wie es bei Ebbe an der Nordsee der Fall ist, da der freie Zugang zum Atlantik fehlt. Weitere Infos dazu z.B. auf Erdkunde24.

Schöne Ortschaften am Mittelmeer

Ob Spanien, Italien, Portugal oder Griechenland, das Mittelmeer hat seine eigenen Traditionen. Insgesamt 23 Länder grenzen an das Mittelmeer. Wer die Küstenstädte näher kennenlernen möchte, der wird hier schnell fündig werden. Die andalusische Stadt Malaga bietet Urlaubern nicht nur imposante Bergketten und fantastische Steilküsten, auch Geschichtsfreunde kommen hier auf ihre Kosten. Ein Blick in die maurische Festung der Stadt, die noch aus dem 11. Jahrhundert stammt, lohnt sich immer. Wen es eher nach Griechenland zieht, der sollte die malerische Stadt Heraklion nicht auslassen. Das herrliche paradiesische Fleckchen befindet sich auf der Insel Kreta und besticht mit einer üppigen Vegetation und traumhaften Stränden.

Kultur und Natur rund um das Mittelmeer

Wer auf den Spuren der Vergangenheit wandeln möchte, der ist in der kroatischen Hafenstadt Dubrovnik bestens aufgehoben. Ein Bummel durch die verwinkelten Gassen der Stadt lohnt sich. An der herrlichen Adriaküste kann man lange Sonnenbäder genießen und über die Einkaufsmeilen schlendern. Prächtige Bauwerke und Denkmäler erinnern an eine aufregende Vergangenheit. Auch die französische Stadt Marseille gewährt immer einen Blick auf das Mittelmeer. Malerische Kopfsteinpflastergassen und eine der wohl schönsten Buchten des Mittelmeers prägen die Stadt und laden auf eine Reise in die französische Kultur ein.

Vom Orient zum Okzident

Wer sich ganz dem orientalischen Flair hingeben möchte, sollte die türkische Stadt Bodrum nicht auslassen. Hier erwartet den Reisenden das „Siebte Weltwunder der Antike“, das Grab des Königs Mausolos II zu Halikarnassos. Umsäumt von zerklüften Buchten und der ägäischen Küste bietet die Stadt ein breites Programm für Wassersportler und Partyhungrige. Im schönen Venetien in Italien hingegen liegt die Lagunenstadt Venedig mit ihren malerischen Kanälen. Sie wurde auf mehr als 100 kleinen Inseln erbaut und ist eine der beliebtesten Städte am Mittelmeer. Goldgelbe Strände, fantastische Wolkenkratzer und ein aufregendes Nachtleben findet man in der israelischen Stadt Tel Aviv. Hier kann man einen erholsamen Badeurlaub mit Shoppingtouren verbinden und sich auch kulinarisch verwöhnen lassen.

Inseln im Mittelmeer

Wer lieber einen Inselurlaub genießen möchte, für den stehen die Balearen wohl mit an erster Stelle. Die aufregende Insel Mallorca mit ihren Schwesterinseln Menorca, Ibiza und Formentera sind seit eh und je beliebte Reiseziele. Sei es die Steilküste des Cap de Formentor oder die Tropfsteinhöhlen Coves del Drac von Porto Cristo, die Vielfalt der Balearischen Inseln ziehen jedes Jahr Reisende aus aller Welt an. Auf der Insel Menorca, die auch die „Insel der Ruhe“ genannt wird, warten paradiesische Oasen auf den Feriengast. Strände wie die Bucht Cala Macarella mit ihrem glasklaren Wasser und dem Puderstrand sorgen für eine besondere Atmosphäre. Möchte man nicht in die Karibik fliegen, dann wird man im Mittelmeer schnell fündig werden. Inseln wie Sardinien oder Zypern stehen dem karibischen Flair am nächsten.

Traumhafte Strände am Mittelmeer

Wer von erholsamen Strandurlaub träumt, von weißem Sand, herrlichen Palmen und warmen Temperaturen, der muss nicht weit fliegen, um all das zu erleben. Kristallklares Wasser und Natur pur findet man am Strand Cala Sa Nau auf der Insel Mallorca. Abseits vom Tourismus können Urlauber hier noch die Seele baumeln lassen. Doch auch die Strände der Costa Brava lassen keine Wünsche offen. Die Bucht von Almadraba wird von den Gipfeln der Pyrenäen umsäumt und ist ein Paradies für Wassersportler. Ob Tauchen oder Bootstouren, Schwimmen oder Surfen, die schöne Bucht bietet jedem Gast das passende Ferienprogramm. Türkisblaues Meerwasser und eine traumhafte Kulisse findet man an der Costa Smeralda auf der Insel Sardinien. Der Strand ist bestens für Familien mit Kindern geeignet, da er flach ins Wasser abfällt.

Das Mittelmeer an der Algarve

Foto: ashleybielawska via Twenty20

In der kalten Jahreszeit ans Mittelmeer

Möchte man die Wintermonate lieber in einer warmen Umgebung verbringen und sich auch noch gerne in die Fluten des Mittelmeeres stürzen, der ist an den Stränden Portugals gut aufgehoben. Die iberische Halbinsel sorgt auch in der kalten Jahreszeit für angenehme Temperaturen. Noch mehr als 20 Grad findet man an der schönen Algarve. Endlose Strände, idyllische Hafenstädte und die imposanten Steilküsten versprechen eine abwechslungsreiche Ferienzeit. Urige Dörfer und eine mehr als 200 Kilometer lange Küste laden zu langen Strandwanderungen und Ausflügen in die Natur ein. Doch auch das spanische Festland hat im Winter viel zu bieten. Immer warm und trocken ist es in Murcia. Hier kann man getrost überwintern und an den Mittelmeerstränden genug Sonnen tanken.

Östliche Mittelmeerländer

Wer sich für den Osten Europas interessiert und dort die Länder erkunden möchte, der wird von Kroatien, Montenegro und Slowenien begeistert sein. Hier findet man nicht nur fantastische Strände, auch geschichtsträchtige Städte laden zu spannenden Stunden ein. Die slowenische Adriaküste ist ein beliebtes Reiseziel. Herrliche Naturstrände, die an grüne Wiesen grenzen, imposante Steilküsten und das mediterrane Klima sind bis heute noch ein Geheimtipp des schönen Landes. Doch auch Kroatien mit seinen Kiesstränden ist eine Reise wert. Das Mittelmeer ist hier allgegenwärtig und malerische Städte wie Pula und Rovinj sollte man sich hier nicht entgehen lassen. Abwechslungsreichen Urlaub am Meer findet man auch in Montenegro. Die Republik grenzt im Südwesten an Kroatien und besticht mit feinsten Sandstränden. Am 12 Kilometer langen „Long Beach“ kann man zu langen Strandspaziergängen aufbrechen und sich auch ein schattiges Plätzchen suchen.

DIE-GEOBINE.de
Logo